Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2005: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

LKW fährt auf Sattelzug auf - der Fahrer wurde eingeklemmt 20.01.2005

ALTDORF (DB3) – Ein schwerer VU mit zwei LKWs ereignete sich am 17.01.2005 auf der BAB A6 zwischen der AS Altdorf/Leinburg und dem AK Altdorf bei km 802 in Fahrtrichtung Heilbronn.

Ein aus Ansbach stammender, mit Stückgut beladener LKW, fuhr aus ungeklärter Ursache auf einen polnischen Sattelschlepper auf. Dabei wurde der Fahrer im Fahrerhaus eingeklemmt. Die Polizei veranlasste gegen 17:45 Uhr die Alarmierung der Feuerwehr.

Aufgrund der Meldung rückte die FF Altdorf mit MZF, LF 16/12, RW 2 und Dekon-P mit VSA zur Einsatzstelle aus. Vor Ort stellte sich die Lage so dar, dass der Fahrer bereits bestmöglich in dem Fahrerhaus durch den Rettungsdienst versorgt wurde. Wegen der starken Deformierungen war dies je-doch nur eingeschränkt möglich, weshalb nach Absprache mit dem Rettungsdienst eine schnelle Personenrettung eingeleitet wurde. Der Fahrer des polnischen, mit Sammelgut beladenen LKW, blieb unverletzt.

 
     
 
     
   

Mit Hilfe des großen Rettungssatzes aus dem Rüstwagen wurde schließlich nach Entfernung der Frontscheibe ein Zugang hergestellt. Dabei kamen neben der neuen Rettungsplattform auch Zylinder zum Einsatz. Nach Abschluss der Rettungsarbeiten wurde durch die Einsatzkräfte noch ausgelaufenes Öl gebunden und mit der Fahrbahnreinigung begonnen.

Trotz des raschen Handelns und der schnellen Befreiung des Fahrers verstarb dieser an den schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Vermutlich wollte der Fahrer des vorausfahrenden Lasters auf den Parkplatz der Autobahn ausfahren und bremste deshalb sein Gespann ab. Der nachfolgende LKW-Fahrer erkannte dies offensichtlich nicht rechtzeitig und prallte nahezu ungebremst auf den abbiegenden LKW. Zur Unfallaufnahme wurde durch die Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen.

Die Autobahn war während der Rettungsarbeiten rund eine Stunde für den Verkehr vollständig gesperrt, weshalb es zu einem größeren Rückstau kam. Für die Stauabsicherung wurde das THW Lauf alarmiert, welches auch die Ausleuchtung der Einsatzstelle für die Bergungsarbeiten übernahm.

Eingesetzte Kräfte:

KBI Schlerf
FF Altdorf mit MZF, LF 16/12, RW 2, Dekon-P und VSA
Rettungsdienst mit NEF und RTW
VPI Feucht
THW Lauf
Autobahnmeisterei

Bericht und Fotos: FF Altdorf


Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2005: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2005 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger