Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2005: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

19 neue Truppführer in Gemeinde Burgthann 24.04.2005

BURGTHANN - Nach einer 40stündigen intensiven Ausbildung konnten am 24. April 2005 19 Kameradinnen und Kameraden aus den Feuerwehren der Gemeinde Burgthann ihren Truppführerlehrgang erfolgreich abschließen. Sie erhielten aus den Händen von Lehrgangsleiter Thomas Schmid und Kreisbrandinspektor Peter Schlerf ihre Lehrgangszeugnisse ausgehändigt.

Vor Beginn des Truppführerlehrgangs bereiteten sich die Ausbilder aus den Feuerwehren Burgthann, Oberferrieden, Unterferrieden und Mimberg unter der Führung von Thomas Schmid von der Feuerwehr Burgthann an mehreren Abenden intensiv auf die Lehrgangsthemen vor. Diese sind u.a. Fahrzeug- und Gerätekunde, Brandbekämpfung, Technische Hilfeleistung, Gefährliche Stoffe, Gefahren der Einsatzstelle und Sicherheitswachdienst.

Praktische Unterichtseinheiten zu den Themen Löschwasserförderung,
Brandbekämpfung und Technische Hilfeleistung.

Die Truppführerausbildung selbst umfasst 40 Ausbildungsstunden und baut auf die Feuerwehr-Grundausbildung "Truppmann Teil 1 + Teil 2" auf. Sie ist auch Voraussetzung für weiterführende Lehrgänge an den staatlichen Feuerwehrschulen. Im Gegensatz zur Truppmannausbildung, bei der vor allem Grundlagenwissen gelehrt wird, werden die Teilnehmer der Truppführerausbildung an ihre verantwortungsvolle Aufgabe als Führer der kleinsten taktischen Einheit bei der Feuerwehr, den Trupp, herangeführt. Diese Funktion zeichnet selbstständiges Handeln und eigenverantwortliches Arbeiten im Rahmen des vom Gruppen- bzw. Staffelführers vorgegebenen Befehls aus. Dazu gehört auch die regelmäßige Rückmeldung der Lage an den Gruppenführer.

Die Teilnehmer bei der theoretischen Prüfung, anschließend werteten
Ausbilder Thomas Schmid und KBI Schlerf die Prüfungsbögen aus.

Zum Abschluss des Lehrgangs mussten die 19 Feuerwehrkameraden aus den Feuerwehren Burgthann, Unterferrieden, Oberferrieden, Mimberg, Ezelsdorf und Schwarzenbach ihr erlerntes Wissen bei einer Prüfung unter Beweis stellen. Der theoretische Prüfungsteil bestand aus einem Fragebogen mit Fragen zu allen behandelten Themengebieten. Bei der praktischen Prüfung mussten die Teilnehmer truppweise je nach Losentscheid Spreizer und Schneidgerät vornehmen, Beleuchtungsgerät aufbauen, einen Schaumangriff durchführen oder den korrekten Einsatz von Hebekissen vorführen.

Bestandteil der praktischen Prüfung: Aufbau einer Beleuchtung, Vornahme von Spreizer und Rettungsschere und Brandbekämpfung mit Schaumangriff.

Alle Teilnehmer bestanden den Lehrgang mit sehr guten Ergebnissen und erhielten aus den Händen von Lehrgangsleiter Thomas Schmid und Kreisbrandinspektor Peter Schlerf ihre Lehrgangszeugnisse überreicht. Schmid und Schlerf bedankten sich bei allen Teilnehmern und Ausbildern für die Durchführung des Lehrgangs, insbesondere auch bei den Feuerwehren Feucht und Altdorf für die Unterstützung bei einigen Ausbildungsinhalten. Schlerf appellierte noch an die neuen Truppführer, sich auch zukünftig ständig weiterzubilden und das erlernte Wissen auch in der eigenen Feuerwehr weiterzugeben.

Bericht: KFV Online
Fotos: KFV Online / FF Unterferrieden

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2005: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2005 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger