Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2005: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Schwerer Verkehrsunfall auf der LAU14 14.06.2005

WINKELHAID (DB3) - Am 09.06.2005 verursachte ein stark alkoholisierter Pkw-Fahrer auf der Kreisstr. LAU 13 zwischen Ungelstetten und Ludersheim einen schweren Verkehrsunfall.

Am Abend des 09.06.2005 sollte ein alkoholisierter Pkw-Fahrer durch Kräfte der Polizeiinspektion Lauf gestoppt werden. Vorausgegangen war ein Vorfall kurz nach 18.30 Uhr in Lauf, als durch den Pkw ein anderes Fahrzeug angefahren wurde. Dies meldeten Augenzeugen der Polizei. Auf der Flucht vor den Streifenwagen der Polizei Lauf über Diepersdorf, Leinburg und Fuchsmühle befuhr der Fahrer im weiteren Verlauf die Forststraße Richtung Ungelstetten. Dort durchbrach er eine Straßensperre, die Altdorfer Polizeibeamte aufgebaut hatten. Auch durch gezielte Schüsse auf die Hinterreifen konnte das Fahrzeug nicht gestoppt werden.

die Entfernung des Daches wird vorbereitet...
der Pkw des Unfallverursachers, der ca.
50m entfernt im Wald zum Stehen kam...

Schließlich setzte der Fahrer seine Flucht mit hoher Geschwindigkeit auf der Kreisstraße LAU 13 in Richtung Altdorf fort. Ca. 1,5 km nach der Sperre verlor der Fahrer dann die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte über die Fahrbahn und prallte fast frontal in einen entgegenkommenden Suzuki-Kleinwagen. Die Fahrerin dieses Fahrzeugs wurde dabei in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Deshalb veranlasste die PI Lauf gegen 19.00 Uhr die Alarmierung der Freiw. Feuerwehr Altdorf.

Auf Grund der Meldung rückte die Feuerwehr Altdorf mit MZF, beiden LF 16/12, sowie RW 2 zur Einsatzstelle aus. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich die Lage so dar, dass die Fahrerin des Suzuki bereits durch den Notarzt und Kräften des Rettungsdienstes versorgt wurde. Der Unfallverursacher wurde lediglich leicht verletzt und vor Ort noch in Polizeigewahrsam genommen.

Im Einvernehmen mit dem Notarzt wurde entschieden, die Rettung der Fahrerin möglichst schonend durchzuführen. Mit Hilfe des hydraul. Rettungsgerätes wurde schließlich das Dach des Suzuki entfernt und die Patientin mittels Rettungsbrett aus ihrem Fahrzeug befreit. Die weitere Versorgung erfolgte zunächst im Rettungswagen, bevor die Patientin dann mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum verbracht werden konnte.

Kollegen der Feuerwehr Winkelhaid, die den Unfall mitbekommen haben, sperrten mit MZF und LF 16 für die Zeit der Rettungsarbeiten und der anschließenden Ermittlungen die Kreisstr. in Höhe Ungelstetten und leiteten den Verkehr um. Auch in Ludersheim wurde durch das Dekon-P der Altdorfer Feuerwehr umgeleitet, nachdem zur Untersuchung des Unfallgeschehens die Kriminalpolizei Nürnberg und ein Sachverständiger hinzugezogen wurde.

Während der Personenrettung und der Ermittlungen musste die Kreisstraße für den Verkehr vollständig gesperrt bleiben.
Wie durch die Presse zwischenzeitlich mitgeteilt wurde, soll der Unfallverursacher 3,4 Promille Alkohol zum Zeitpunkt des Unfalles im Blut gehabt haben.

Eingesetze Kräfte:

KBI Peter Schlerf
FF Winkelhaid mit MZF, TLF 16/25
FF Altdorf mit MZF, 2 LF 16/12, RW 2, Dekon-P
Rettungsdienst mit NEF und 2 RTW, RTH
Polizei mit mehreren Streifenfahrzeugen und Zivilkräften, Polizeihubschrauber

Quelle: Pressestelle der Polizei Bayern, Redaktion "Der Bote"
Fotos:
BRK, FF Altdorf

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2005: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2005 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger