Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2005: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Vielseitiges Programm bei der Feuerwehr Altdorf 21.09.2005

ALTDORF – Ein vielseitiges Programm präsentierte die Freiwillige Feuerwehr Altdorf beim diesjährigem Tag der offenen Tür am Feuerwehrhaus.

Nachdem Petrus mit den Floriansjüngern ein Einsehen hatte, konnte bei trockenem, sonnigem Wetter 1. Kommandant Walter Schulz mit der ersten Übung das Programm am Samstagnachmittag eröffnen. Es wurden die Einsatzmöglichkeiten der Absturzsicherung an einem Kran aufgezeigt. Übungsziel war das Abseilen von zwei Personen aus dem Arbeitskorb eines Autokrans. Dieser wurde von der Fa. Thompson aus Altdorf zur Verfügung gestellt. Mit dessen Bergungsteams arbeitet die Feuerwehr des öfteren auf den Autobahnen zusammen.

Als zweites wurde die Bekämpfung von Entstehungsbränden im Haushalt demonstriert. Die Besucher wurden aufgefordert, an einem Brandsimulator die Handhabung von Feuerlöschern unter sachkundiger Anleitung auszuprobieren.

In diesem Zusammenhang wurde die Gefahr einer Fettexplosion bei der Anwendung einer falschen Löschtechnik gezeigt. Es wurde versucht, eine in Brand geratene Friteuse mit Wasser zu löschen. Bei dieser Vorgehensweise kommt es meist zu einer schlagartigen, eindrucksvollen Fettexplosion, die bei der Übung erwartungsgemäß auch die Küchenzeile in Brand setzte. Richtig wäre gewesen: Das brennende Fett mit einem Deckel oder einer schwerentflammbaren Decke vorsichtig luftdicht abzudecken. Die brennende Küche war der Grund für die Jugendfeuerwehr von einem Löschgruppenfahrzeug aus einen vollständigen Löschaufbau zur Brandbekämpfung vorzunehmen.

Ein auf einem Lkw verladener Transportbehälter mit Ammoniak war dann der Anlass für die Schauübung des Gefahrgutzuges. Der Lastwagenfahrer hatte die Undichtigkeit wegen des stechenden Geruches bemerkt und Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst alarmiert. Während die Polizei den Gefahrenbereich absperrte und der Notarzt sich um den Fahrer kümmerte, wurden die Ammoniakdämpfe mit Wasser niedergeschlagen. Anschließend wurde der Inhalt des defekten Behälters von Feuerwehrmännern in Chemikalienschutzanzügen (CSA) in mehrere Bergefässer umgepumpt. Nach der Dekontamination der CSA-Träger war auch die letzte Vorführung des Tages erfolgreich beendet.

Die Polizeiinspektion Altdorf und die Bereitschaft Altdorf des Roten Kreuzes mit dem Notarztverein Altdorf rundeten mit Ihren Info-Ständen das Umfangreiche Programm ab. Selbstverständlich war dabei neben den einzelnen Vorführungen auch für das leibliche Wohl gesorgt: Neben Bratwurst vom Grill gab es auch eine große Auswahl an selbstgemachten Kuchenspezialitäten von den Feuerwehrfrauen.

Bericht und Fotos: FF Altdorf

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2005: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2005 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger