Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2005: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Wanderpokal ging an Jugendfeuerwehr Altenthann 3.10.2005

SCHWARZENBRUCK – Unter dem Motto „Spiel ohne Grenzen“ fand am 24. September 2005 am Festplatz in Schwarzenbruck der diesjährige Jugendprojekttag der Jugendfeuerwehren des Dienstbezirks 3 statt. 155 Jugendliche aus 14 Feuerwehren nahmen daran teil. Sieger wurde die Jugendfeuerwehr Altenthann, die den Wanderpokal heuer mit nach Hause nehmen konnte.

Da neben der reinen feuerwehrtechnischen Ausbildung der jungen Feuerwehrleute, die das ganze Jahr über stattfindet, auch Platz sein muss für Spiel, Spaß und Kameradschaft, wurde der 15. Jugendprojekttag genau unter diesen Aspekten veranstaltet. Dazu hatten sich der Jugendbeauftragte des Dienstbezirks 3, KBM Volkmar Lachmann und die Jugendwarte der Feuerwehren viele Spiele ausgedacht, die sie zusammen mit den zahlreichen Helfern der Feuerwehr Schwarzenbruck am Festplatz in Schwarzenbruck aufgebauten.

KBM Lachmann eröffnete zusammen mit Schwarzenbrucks 1. Bürgermeister Norbert Reh (rechts) sowie KBI Peter Schlerf (mitte) den 15. Jugendprojekttag in Schwarzenbruck

Nach der offiziellen Begrüßung durch Kreisbrandmeister Lachmann und den Grußworten von Kreisbrandinspektor Peter Schlerf und dem 1. Bürgermeister der Gemeinde Schwarzenbruck, Norbert Reh, wurden die Feuerwehranwärter aus den Feuerwehren Altdorf, Altenthann, Burgthann, Diepersdorf, Ezelsdorf, Feucht, Moosbach, Oberferrieden, Pfeifferhütte, Rummelsberg, Schwarzenbruck, Unterhaidelbach, Weißenbrunn und Winkelhaid auf die Stationen losgelassen. Trotz des spielerischen Ansatzes waren hier durchaus Qualitäten gefragt, die auch im Feuerwehralltag benötigt werden. Geschicklichkeit, Teamgeist und auch ein Stück Führungsqualitäten waren es, was die Jugendlichen brauchten, um die ihnen gestellten Aufgaben mit möglichst bester Wertung zu absolvieren.

Ob es nun galt, über eine Wasserrinne in einer bestimmten Zeit möglichst viel Wasser in einen Eimer zu leiten, über eine Straße aus Bierkästen sich den Weg zum Ziel zu bahnen, indem jeweils der letzte Bierkasten zum Vordermann durchgereicht wurde oder eine mit Wasser gefüllte Plastikplane über Hindernisse zu transportieren – stets war es wichtig, dass alle aus der Gruppe zusammenarbeiten, um gemeinsam zum Erfolg zu kommen. Koordinationsgabe war bei der Übung gefragt, bei der mehrere Jugendliche mit ihren Füßen gemeinsam auf zwei Brettern standen und einen Slalomkurs zurücklegen mussten – wie oft im richtigen Leben war es hier wichtig, dass nur einer das Kommando hat und seiner Mannschaft durch gezielte „Rechts-links“-Rufe die Schrittfolge vorgibt. Fehlte diese Erkenntnis in der Mannschaft, so wurde die Übung vor allem für die Zuschauer zu einer lustigen Vorstellung.

Weitere Stationen waren das Schlauchkegeln, das Ertasten von Gegenständen und Minigolf-Zielschießen. Schließlich war es die Jugendgruppe der Feuerwehr Altenthann, die mit der besten Gesamtwertung den Wanderpokal der Jugendgruppen heimholen konnten, gefolgt von den Jugendfeuerwehren Diepersdorf und Moosbach.

Während die Ergebnisse ausgewertet wurden, bekamen die Jugendlichen die Gefahren einer Fettexplosion gezeigt.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen und der Siegerehrung bekamen alle Jugendgruppen eine Teilnahmeurkunde überreicht. KBM Lachmann bedankte sich bei allen Jugendlichen und deren Betreuer für die Teilnahme. Sein besonderer Dank galt der Feuerwehr Schwarzenbruck für die Unterstützung beim Jugendprojekttag sowie der Gemeinde Schwarzenbruck, die den Festplatz zur Verfügung gestellt hatte.

Sieger des diesjährigen Jugendprojekttages wurde die Jugendfeuerwehr Altenthann. Sie konnte den Wanderpokal in Empfang nehmen.

 

Bericht und Fotos: KFV Online

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2005: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2005 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger