Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2005: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

PKW prallte auf Sattelzug auf 03.11.2005

ALTDORF (DB3) - Am frühen Morgen des 27.10.05 wurde die Feuerwehr Altdorf zur Rettung einer eingeklemmten Person auf der BAB 3 kurz nach dem Autobahnkreuz Altdorf alarmiert.

Ein Familie aus Offenbach (Hessen) war auf dem Weg von Kroatien in Richtung Heimat mit ihrem PKW auf der Autobahn unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der 59-Jährige Fahrer zwischen dem AK Altdorf und dem AK Nürnberg in Fahrtrichtung Würzburg auf den Auflieger eines Sattelzuges mit hoher Geschwindigkeit auf. Dabei wurde die Beifahrerin eingeklemmt und sofort getötet, der Fahrer und sein 36-jähriger Neffe wurden leicht verletzt.

Gegen 3.23 Uhr wurde schließlich die Feuerwehr Altdorf zur Personenrettung und Ausleuchtung alarmiert. Die FF Altdorf rückte mit MZF, 2 LF 16/12, RW 2 und Dekon-P samt VSA zur Einsatzstelle aus.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich jedoch heraus, dass für die Beifahrerin jede Hilfe zu spät kam. Man entschloss sich deshalb, die Unfallstelle zunächst mit dem LF 16/12 und dem RW 2 auszuleuchten, während gleichzeitig die Leichenbergung durchgeführt wurde.
Nachdem der LKW bereits an der eigentlichen Unfallstelle rund einen Kilometer vorher auf dem Seitensreifen angehalten hatte, wurde das 2. LF 16/12 zur Ausleuchtung dieses Abschnitts beordert.

 
     
 

Nach ersten Ermittlungen eines Sachverständigen und den Sachbearbeitern der VPI Feucht dürfte der Audi A4 mit hoher Geschwindigkeit beide Fahrspuren in Richtung Würzburg benutzt haben, so dass der Aufprall im Heckbereich des Aufliegers mit der Beifahrerfront erfolgte. Der Fahrer des Sattelzuges aus Schweinfurt war auf der rechten Fahrspur mit ca. 80 km/h unterwegs, als er plötzlich einen Anstoß bemerkte und vom Unfallfahrzeug so gar noch überholt wurde.

Wegen der weiträumigen Unfallstelle wurde schließlich das THW OV Lauf zur Ausleuchtung und zur Stauabsicherung angefordert.

Nach einer kurzen Vollsperrung der Autobahn konnte der Verkehr dann über einen Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Gegen 06:00 Uhr konnten die letzten Kräfte der Altdorfer Feuerwehr wieder einrücken.


E ingesetzte Kräfte:

KBI Peter Schlerf
FF Altdorf mit MZF, 2 LF 16/12, RW2, Deko-P mit VSA
Rettungsdienst
Polizei
THW Lauf

Bericht und Fotos: FF Altdorf

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2005: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2005 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger