Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2006: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Dachstuhl eines Sägespänesilos in Brand 28.05.2006

ALTDORF (DB3) — Hoher Sachschaden entstand am frühen Morgen des 25. Mai 2006 auf dem Gelände der Zimmerei Pöllot in der Weidentalstraße in Altdorf, als ein mit Sägespänen gefülltes Silo in Flammen aufging.

Gegen 5:56 Uhr wurde die Freiw. Feuerwehr Altdorf durch die PI Lauf zunächst zu einem Kaminbrand alarmiert. Bereits auf der Anfahrt zum Feuerwehrgerätehaus konnten die ersten Kräfte feststellen, dass aus dem Dach des Sägespänesilos der Zimmerei starker Rauch drang und es sich offensichtlich nicht nur um einen überhitzten Kamin handelte.

Aufgrund dieser Umstände rückte die Feuerwehr Altdorf mit MZF, beiden LF 16/12, TLF 16 sowie DLK 23/12 und SW2000 zur Einsatzstelle aus. Bei Eintreffen schlugen bereits Flammen aus dem Dachstuhl des Siloturmes. Die Einsatzkräfte kannten die Örtlichkeit, nach dem es dort schon einmal vor Jahren gebrannt hatte. Da zu befürchten war, dass auch das eingelagerte Material in Brand geraten ist, wurde der Alarm vorsorglich auf Stufe 2 erhöht, weshalb zusätzlich zur Feuerwehr Altdorf auch die Kräfte der Feuerwehr Röthenbach/Altdorf zum Einsatz gerufen wurden.

Unterdessen leiteten die Kräfte vom ersten LF 16 sofort einen Innenangriff unter schweren Atemschutz ein, während durch die Drehleiter das Wenderohr in Stellung gebracht wurde. Die Versorgung der Drehleiter übernahm das zweite LF 16. Mit Hilfe eines B-Rohres und des Wenderohres konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Zusätzlich wurde über das Dach der angrenzenden Werkstatt ein weiteres Rohr vorgenommen.

Die weitere Erkundung ergab schließlich, dass die eingelagerten Späne nicht brannten und sich das Feuer lediglich auf den Dachstuhl des Turmes beschränkte. Durch den gezielten Innenangriff konnte ein weiteres Ausbreiten des Feuers auf die Sägespäne verhindert werden. Dennoch stellten die Glutnester im Inneren des Turmens eine erhebliche Gefahr dar. Um sicher zu gehen, dass sich hier keine neuen Feuer entwickeln konnten, wurde die Wärmebildkamera der Feuerwehr Rummelsberg an die Einsatzstelle beordert. Mit Hilfe dieser Kamera konnten Glutnester ausfindig gemacht und schließlich gezielt abgelöscht werden.

Drei Stunden nach der Alarmierung konnte dann vollständige Entwarnung und „Feuer aus“ gegeben wer-den. Das Feuer im Spänesilo entstand nach ersten Erkenntnissen irgendwo im Bereich des Dachstuhls. Über die Ursachen wird noch spekuliert.

Zu weiteren Nachlöscharbeiten wurde die Feuerwehr Altdorf dann noch einmal am Freitag, den 26.05.2006 gegen 7:30 Uhr alarmiert, als wieder Rauch aus dem Silo drang. Glutnester aus dem Dachstuhl hatten die eingelagerten Sägespäne in Brand gesetzt. Unter schwerem Atemschutz wurden schließlich die Späne voll-ständig aus dem Silo abgetragen und letzte Glutnester abgelöscht.

Vor drei Jahren hat es in der Zimmerei Pöllot schon einmal einen Feuerwehrgroßeinsatz gegeben. Damals entstand in den Außenanlagen durch Funkenflug ein Brand, der einen Schaden in Höhe von rund 50.000 Euro anrichtete. Die Höhe des jetzigen Schadens steht noch nicht fest.

Eingesetzte Kräfte:
KBI Schlerf, KBM Pöllot
FF Altdorf mit MZF, 2 LF 16/12, TLF 16, DLK 23/12, SW2000 und Dekon-P
FF Röthenbach mit MZF, LF 8
FF Rummelsberg mit Wärmebildkamera
Rettungsdienst und SEG
Polizeiinspektion Altdorf

Bericht und Fotos: FF Altdorf

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2006: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2006 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger