Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2007: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Einsatzkräfte in Grundlagen der PSU (Psychosoziale Unterstützung) geschult 29.03.2007

ALTDORF - Im Rahmen der Winterschulung 2006/2007 wurden im Dienstbezirk 3 von den beiden Feuerwehrseelsorgern Martin Winkler, FF Feucht und Herbert Dachs, FF Schwarzenbruck die Grundlagen der „PSU für Einsatzkräfte“ (PSU = Psychosoziale Unterstützung) zur Vorbereitung auf den Peer-Kurs 1 und 2 (Helfer bei Belastungsbewältigung) an der Feuerwehrschule Geretsried geschult.

PSU für Einsatzkräfte ist im Wesentlichen als Prävention zu sehen, um die psychischen Folgen schwerer Einsätze für die Einsatzkräfte zu minimieren (was dringend geboten ist, wie Eschede gezeigt hat.)

Ziel der Schulungen ist es, im Dienstbezirk einen Pool von geschulten Einsatzkräften aufzubauen, auf die man im Schadens-, Großschadens- und K-Fall zur Psychosozialen Unterstützung der Einsatzkräfte zurückgreifen kann. Da geschulte Kräfte zur Verfügung stehen, können SbE Veranstaltungen (Stressbearbeitung nach belastenden Einsätzen) leichter und im Bedarf auch zeitnäher durchgeführt werden. Die Inhalte der Schulung an sieben Terminen waren:

  • Begriffsklärung PSU
  • Kommunikation
  • Informationsverarbeitung im Gehirn
  • Stress und Stressreaktionen
  • Interventionsmöglichkeiten bei Stressreaktionen

Die Teilnehmer der Schulung kamen aus sechs verschiedenen Wehren im Dienstbezirk. Es nahmen teil:

  • FF Moosbach: Jörg Kotzur, Norbert Hassel
  • FF Burgthann: Maximilian Kahl
  • FF Altdorf: Wolfgang Weiß
  • FF Rummelsberg: Evelyn Walter
  • FF Ezelsdorf: Florian Bayer
  • FF Leinburg: Kurt Deinzer, Wolfgang Dümmler
Bericht und Foto: Feuerwehrseelsorge DB3

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2007: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2007 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger