Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2007: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Mittelfränkischer Feuerwehrtag in Ansbach 25.06.2007

ANSBACH – Am 23. und 24. Juni 2007 fand in Ansbach der mittelfränkische Feuerwehrtag statt, bei dem Feuerwehren und weitere Hilfsorganisationen aus der Region nicht nur ihre Fahrzeuge und Ausstattung präsentierten, sondern auch ihr Leistungsspektrum bei zahlreichen praktischen Vorführungen zeigten.

Eröffnet wurde der Feuerwehrtag am Samstag, den 23. Juni im Beisein des Vorsitzenden des Bayerischen Landesfeuerwehrverbandes, Alfons Weinzierl, den Vorsitzenden des Bezirksfeuerwehrverbandes Mittelfranken, Günther Wagner, den mittelfränkischen Kreis- und Stadtbrandräten sowie den Ehrengästen aus Bezirks-, Kreis- und Kommunalpolitik mit einem großen Festumzug durch die Innenstadt von Ansbach, an dem sich Feuerwehren und Feuerwehrführungskräfte aus allen mittelfränkischen Städten und Landkreisen beteiligten. Das Wetter stand zwar an diesem Nachmittag unter keinem guten Stern, aber trotz des einsetzenden Regens waren viele Zuschauer gekommen, um sich den Festzug anzusehen.

Das Hauptprogramm spielte sich an beiden Tagen an der Ansbacher Inselwiese ab. Feuerwehren aus ganz Mittelfranken verwandelten das Gelände in eine große Leistungsschau, bei der nicht nur die Feuerwehrfahrzeuge und Gerätschaften den interessierten Zuschauern präsentiert wurden, sondern auch in vielen praktischen Vorführungen die oft schwierige Arbeit der Einsatzkräfte gezeigt wurde. Insbesondere am Sonntag zeigte sich das Wetter mit Sonnenschein, so dass auch viele Besucher den Weg zum Ausstellungsgelände fanden.

Unterstützt wurde der Feuerwehrtag auch von Rettungsdienst, Bundeswehr, Polizei, Landesfeuerwehrverband, Gemeindeunfallversicherungsverband und einigen Fachfirmen, die ebenfalls über ihre Arbeit und Produkte informierten. Ebenfalls mit einem Stand vertreten war der Ansbacher Regionalsender „Radio 8“, der mit Beiträgen vom Feuerwehrtag dankenswerterweise die Öffentlichkeitsarbeit unterstützte.

Flugfeld-Löschfahrzeuge der amerikanischen Stützpunkte Katterbach und Grafenwöhr

Neben vielen Standardfahrzeugen der Feuerwehren waren auch einige Sonderfahrzeuge ausgestellt, die die Zuschauer begeisterten. So stellten die US-Stützpunkte Katterbach und Grafenwöhr ihre Flugfeld-Löschfahrzeuge aus, die Berufsfeuerwehr Nürnberg war mit dem Kranwagen und Personenkorb gekommen, und die Bundeswehr zeigte ebenfalls ein Flugfeld-Löschfahrzeug und den Spürpanzer Fuchs samt Ausstattung. Nicht alltäglich auch der zum Tanklöschfahrzeug umgebaute Milchlaster der Feuerwehr Hilpoltstein (Lkr. Roth), der mit 12.000 Liter Löschwasserinhalt z.B. bei Waldbränden gute Dienste leistet.

Die Vorführungen zur technischen Hilfeleistung zeigten u.a. das Retten von verunfallten Personen aus ihren Fahrzeugen oder unter Lasten liegende Personen mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten wie Schere, Spreizer und Hydraulikstempel oder pneumatischen Hebekissen. Die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Nürnberg demonstrierte, wie Personen z.B. von einem von einem Kran oder einem hohen Gebäude gerettet werden können. Und am Infomobil des Landesfeuerwehrverbandes bekamen die Besucher die richtigen Verhaltensregeln bei einem Fettbrand gezeigt und auch eindrucksvoll vorgeführt, was passiert, wenn man in dieser Situation die falschen Maßnahmen ergreift.

Vorführung der Höhenrettungsgruppe der BF Nürnberg

Stellvertretend für die Feuerwehren des Landkreises Nürnberger Land hatte die Feuerwehr Altdorf zusammen mit der Feuerwehr Schwarzenbruck die Komponente "Dekon P" der Notfallstation Bayern aufgebaut und zeigte hier, wie eine Dekontamination von Personen, die mit gefährlichen Stoffen in Berührung gekommen sind, vorgenommen würde.

Für das junge Publikum war der Kinderlöschzug der Berufsfeuerwehr Nürnberg die Attraktion, und am Stand der Jugendfeuerwehr konnten sich die Kinder mit Kübelspritze und Strahlrohr an der Spritzwand austoben oder im Zielweitwurf mit der Feuerwehrleine üben. Wer bei dem großen Programm eine Rast braucht, konnte sich bei Speis und Trank im kleinen Festzelt mit musikalischer Unterhaltung eine Pause gönnen.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die beiden Tage eine überaus gelungene Veranstaltung waren, bei dem nicht nur den Besuchern die Arbeit der Feuerwehren nähergebracht wurde, sondern auch die anwesenden Feuerwehrkameraden selbst einen Einblick in die Ausstattung und Arbeit anderer Feuerwehren bekamen und viele fachliche Gespräche dabei geführt wurden. Ein großes Lob gebührt daher den Organisatoren dieses mittelfränkischen Feuerwehrtags.

Weitere Bilder vom mittelfränkischen Feuerwehrtag:

Sonder-Tanklöschfahrzeug der FF Hilpoltstein mit 12.000 Liter Löschwasser im Edelstahltank
Spürpanzer "Fuchs" der Bundeswehr

 

Kran der BF Nürnberg mit Personenkorb

Retten von unter Lasten liegenden Personen
mit Hebekissen und Hydraulikzylindern (FF Georgensgmünd)

Für das Durchdringen einer ICE-Tür wird eine Spezialsäge mit zwei gegenläufigen Sägeblättern benötigt
Dekontaminationsstation für Personen (FF Altdorf und Schwarzenbruck)

Vorführung THL: Retten von verunfallten Personen aus einem PKW

Fettexplosion am Infomobil des LFV Bayern
Ein ausgedienter Polizeihubschrauber wurde zum Flugsimulator umgebaut

Gerätewagen Gefahrgut der Feuerwehr Schnelldorf

Ausstellung von Schutzanzügen

Fahrzeug und Ausstattung der Helfer vor Ort (BRK Cadolzburg).

Mit der Motorsäge lassen sich auch
Kunstwerke anfertigen
Ein "Feuerwehrmann" der etwas anderen Art

Arbeiten unter Wasser im Tauchsimulator

Verschiedene Arten der Schlauchüberführung und Wasserpuffer werden bei der Löschwasserförderung über lange Schlauchstrecken eingesetzt (FF Heroldsberg)

Bericht und Fotos: KFV Online

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2007: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2007 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger