Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2007: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Leistungsprüfung THL erfolgreich abgelegt 26.07.2007

ALTDORF (DB3) – 18 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren Altdorf, Rasch und Eismannsberg stellten sich am 21.07.2007 in zwei Gruppen am Standort Altdorf erfolgreich der Leistungsprüfung „Technische Hilfeleistung – THL“.

Vor den Schiedsrichtern Georg Geiger (Diepersdorf), Günther Schaudig (Altenthann) und Karl-Heinz Mahringer (Eismannsberg) mussten die Teilnehmer - mit Ausnahme der Gruppenführer und Maschinisten - zunächst ihre Funktionen innerhalb der Gruppen auslosen. Danach galt es, den Lagerort der im Fahrzeug befindlichen Ausrüstung anhand von Gerätelosen bei geschlossenen Geräteräumen zu benennen. Alle Teilnehmer konnten dabei ihr Wissen über die Gerätekunde fehlerfrei nachweisen.

Gruppe zur Leistungsprüfung angetreten

Nun folgte schließlich der eigentliche Aufbau, wie er auch bei technischen Hilfeleistungseinsätzen durchgeführt wird. Dabei geht die Leistungsprüfung „THL“ von einem Verkehrunfall mit eingeklemmter Person bei Nacht aus. Die einzelnen Trupps müssen deshalb neben der Verkehrsabsicherung und dem Rettungssatz (Spreizer und Rettungsschere) auch ein Stativ für die Ausleuchtung der angenommenen Einsatzstelle vornehmen und einen tragbaren Stromerzeuger in Betrieb nehmen.

Kuppeln der Hydraulikleitungen für Spreizer und Schneidgerät (Schere)

Daneben wird zur Sicherung gegen Brandgefahr auch der Schnellangriff des Löschgruppenfahrzeuges und somit auch die eingebaute Kreiselpumpe in Einsatz gebracht.

 
Geräteentnahme während der Zeitmessung
Aufbau des Stativs zur Ausleuchtung   
Vornahme des Schnellangriffs zur angenommenen Unfallstelle

Für diesen Aufbau stehen den Gruppen, welche jeweils aus einem Gruppenführer und acht Mannschaftsdienstgraden bestehen, nur 145 bis 175 Sekunden Zeit zur Verfügung. Dieses Zeitlimit soll jedoch nicht zu unsicherem Vorgehen verleiten, weshalb auch auf Aspekte der Unfallverhütung geachtet wird. Schließlich kann ein allzu schnelles Arbeiten zu Fehlern und Unvorsichtigkeiten führen.

Beide Gruppen hielten die Zeitvorgaben ein und konnten somit von Kreisbandinspektor Peter Schlerf und den Schiedsrichtern die Abzeichen in Empfang nehmen.

v.l. Schiedsrichter Georg Geiger, Günther Schaudig, Karl-Heinz Mahringer,
KBI Peter Schlerf und Kdt. Walter Schulz bei der Übergabe der Abzeichen

KBI Peter Schlerf und Erster Kommandant Walter Schulz beglückwünschten die Teilnehmer zur erfolgreichen Ablegung der Leistungsprüfung und dankten den Schiedsrichtern und Ausbildern für deren Arbeit und die reibungslose Durchführung der Abnahme. Vereinsvorstand Hans Pöllot lud danach alle Anwesenden namens der Feuerwehr Altdorf noch zu einem Imbiss ins Feuerwehrhaus Altdorf ein.

Erfolgreich teilgenommen haben:

Stufe 1 Sandra Müller, Frank Bößert, Bernd Haas
Stufe 2 Rüdiger Hillenbrand, Roland Schneider, Michael Hirschmann, Martin Herling, Peter Frank, Sebastian Schulz, Christopher Sack
Stufe 3 René Obst, Axel Rupprecht, Jörg Sauter
Stufe 4 Markus Zaretzky
Stufe 5  Evelyn Vestner, Egid Haas
Stufe 6 Robert Schmidt, Peter Meindel

Bericht und Fotos: FF Altdorf

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2007: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2007 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger