Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2010: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Schwerer VU in Feuchter Ortsmitte 12.12.2010

FEUCHT - Am 3.12.2010 um 09:30 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Feucht und Moosbach zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert. Die Einsatzstelle befand sich im mittleren Abschnitt der Feuchter Hauptstraße.

Die Lage stellte sich wie folgt dar: Ein LKW, aus Richtung Ortsmitte Feucht kommend, war mit einem PKW aus Richtung Kreisverkehr frontal zusammengestoßen. Der PKW-Fahrer wurde durch die zusammengeschobene Front eingeklemmt und konnte sich nicht aus eigener Kraft aus seinem Fahrzeug befreien. Zum Ankunftszeitpunkt der FF Feucht war der Rettungsdienst bereits vor Ort und versorgte den eingeklemmten Fahrer des PKWs.

Zuerst wurde die Lage an der Einsatzstelle erkundet und der Brandschutz durch die Feuerwehr sichergestellt. Die nur kurze Zeit später eintreffende Feuerwehr Moosbach sicherte gemeinsam mit den Feuchter Kameraden die Unfallstelle von drei Seiten ab. Nach kurzer Rücksprache mit dem Notarzt sollte zur Rettung des Patienten das Fahrzeugdach entfernt werden. Dazu wurde das Fahrzeug unterbaut, die Gurte abgeschnitten und hydraulisches Rettungsgerät in Stellung gebracht.

Um bei der bevorstehenden Abnahme des Daches mögliche Probleme mit den Airbagkomponenten und der Fahrzeugverstärkungen zu vermeiden, wurden die Innenverkleidung des PKWs entfernt und die Schnittstellen markiert. Einem verspäteten Auslösen des Airbags im Lenkrad, welches eine Gefahr für Patienten und Rettungskräfte darstellt, wurde durch Einsatz einer Octopus Airbagsicherung entgegengewirkt.

Nach der Abnahme des Daches wurde auch die Lehne des Fahrersitzes abgetrennt, damit eine achsengerechte Rettung mit dem Rettungsbrett gewährleisten werden konnte. Um die Sitzlehne abzuschneiden, musste die Fahrertür mit Schere und Spreizer ebenfalls herausgetrennt werden.

Mit Unterstützung des Rettungsdiensts wurde der Patient mittels Spineboard auf die Fahrtrage gehoben und in den Rettungswagen befördert. Anschließend wurde die Fahrbahn von Betriebsstoffen gereinigt und die Bergung des PKWs durch ein Abschleppunternehmen übernommen. Für die Feuerwehren aus Feucht und Moosbach war der Einsatz nach knapp zwei Stunden beendet.

Eingesetzte Kräfte:
Kreisbrandinspektion mit KBM Lachmann
FF Feucht mit KdoW (138/10/1), LF 16/12 (138/40/1), RW (138/61/1), LF 20/24 (138/40/2), VLKW (138/81/1)
FF Moosbach mit LF 16/12 (139/40/1)
Rettungsdienst mit ELRD, NEF, RTW
PI Feucht
Abschleppunternehmen

Bericht und Fotos: Feuerwehr Markt Feucht

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2010: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2010 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger