Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2013: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Schwerer VU mit 2 eingeklemmten Personen 23.06.2013

Feucht (DB3) - Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen wurden die Freiwilligen Feuerwehren Feucht und Moosbach am Montagabend, 17.06.2013 gegen 17.50 Uhr alarmiert.

Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam es zu einem Zusammenstoß zweier PKW zwischen der Einmündung Regensburger Straße und der Kreuzung B8/A73. Während einer der PKW nur leicht beschädigt ca. 300 m nach der Unfallstelle stehen blieb, kam der zweite PKW ins Schleudern, nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb mit der Fahrerseite an der Böschung in einem Graben liegen. Die beiden Insassen, eine 35jährige Frau und ihr 7jähriger Sohn trugen nur leichte Verletzungen davon. Während der Sohn beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit werden konnte befand sich die Fahrerin noch im Inneren, war aber nicht eingeklemmt. Die unter Schock stehende Frau wurde vom Rettungsdienst versorgt. Da die Frau keine augenscheinlichen Rückenverletzungen hatte, entschied der Notarzt, die Frau mit der Schaufeltrage über die oben liegende Beifahrerseite aus dem Fahrzeug zu heben. Hierzu wurde von der Feuerwehr die Beifahrertüre mit Spanngurten gesichert und die B-Säule samt Hintertür mit Rettungsgerät entfernt. Das Fahrzeug selbst wurde mit dem Abstützsystem des Feuchter Rüstwagens stabilisiert und außerdem unterbaut. Weiterhin wurden die Frontscheibe sowie die Kopfstützen der Sitze entfernt, um mehr Bewegungsfreiheit zu erhalten. Nach Beendigung dieser Maßnahmen konnte die Fahrerin jedoch aus eigener Kraft das Fahrzeug verlassen.

Der Fahrer des ersten PKW blieb unverletzt.
Weitere Einsatzkräfte sperrten währenddessen die Bundesstraße in beiden Fahrtrichtungen, stellten den Brandschutz sicher und kümmerten sich um auslaufende Betriebsmittel und die Batterie.
Nach Abtransport beider Fahrzeuge durch einen Abschleppdienst konnte die Einsatzstelle nach eineinhalb Stunden wieder freigegeben werden.

Erwähnenswert war bei diesem Einsatz die große Hilfsbereitschaft von Unfallzeugen, die als Ersthelfer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte die beteiligten Personen versorgten.

Eingesetzte Kräfte:
KBM P. Kölbl
FF Markt Feucht mit Kdow, LF 16/12, RW, VLKW + VSA
FF Moosbach mit MZF, LF 16/12
Rettungsdienst mit 2xRTW, KTW, NEF
Polizei

Bericht und Fotos: FF Markt Feucht

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2013: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land