Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2015: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Jugendfeuerwehr besuchte Europapark 8.11.2015
  Mit 3 Bussen ging es Anfang Oktober nach Rust +++ Gelungener Ausflug mit guter Stimmung

DIENSTBEZIRK 3 - Am 2. und 3. Oktober 2015 traten 184 Jugendliche und Betreuer die gemeinsame Fahrt in den Europapark nach Rust an.

Die Vorbereitungen zu dem besonderen Ausflug aller Jugendgruppen des Dienstbezirks 3 begannen bereits im Januar 2015. Das Organisationsteam mit Kreisbrandmeister Christian Falk, Jörg Hirschbolz, Linda Wolff, Florian Caser (FF Feucht) und Maik Heyden (FF Mimberg) hatten viel zu organisieren. Ging man zu Beginn noch von knapp 100 Teilnehmern aus, wurde man kurz nach der Ausschreibung sehr positiv überrascht. Innerhalb von drei Tagen waren alle Plätze vergeben und man bestellte noch einen weiteren Bus.

Bei sonnigem Wetter starteten dann die 184 Jugendlichen und ihre Jugendwarte vom Kirchweihplatz in Feucht. Bei guter Laune wurden die 3 Busse bis auf den letzten Platz besetzt und man trat die doch lange Anreise nach Rust an. Wie zu erwarten war, geriet die Reisegruppe mehrmals in einen Stau hinein - das tat aber der guten Laune bei Musik und guten Gesprächen keinen Abbruch. Nachdem knapp die halbe Strecke gefahren war, wurde auf Höhe Sinsheim eine große Pause eingelegt. Wie versprochen gab es ein leckeres, reichhaltiges fränkisches Buffet. Bei belegten Brötchen, Stadtwurst, Geräuchertem mit Brot und Brezen tauschten sich die Jugendlichen bereits aus, was man am nächsten Tag alles fahren möchte. Gut gestärkt ging dann die Reise weiter. Gegen 21:30 Uhr kam man dann in dem Camp Ressort, welches direkt am Europapark gelegen ist, an. Es war keine leichte Aufgabe, die 184 Personen alle aufzuteilen und die Blockhütten und Planwagen zu beziehen. Nachdem Jeder seinen Platz gefunden hatte gab es ein gemütliches Zusammenkommen am Lagerfeuer. Bei selbst gemachtem Stockbrot hatte man gemeinsam sichtlich Spaß. Zeitig ging es dann jedoch ins Bett, wollte man ja am nächsten Morgen fit sein.

Aufstehen und frisch machen hieß es dann am nächsten Morgen gegen 07:30 Uhr. Bei einem reichhaltigen Frühstücksbuffet konnten sich Alle stärken und sich für den Parkaufenthalt rüsten. Die Zimmer wurden dann geräumt und alle Gepäckstücke in die Busse verstaut. Nach einem Gruppenfoto stürmten die Jugendlichen dann pünktlich um 09:00 Uhr den Park.

Bedingt durch den "Tag der Deutschen Einheit" und dem herrlichen Wetter waren an diesem Tag knapp 40.000 Besucher vor Ort. Davon ließ man sich jedoch nicht abschrecken, wobei teilweise die Wartezeiten von über 30 Minuten doch heftig waren. Immer wieder sah man im Park einen "Rotkittel" - jeder Teilnehmer hatte einen roten Pullover bekommen mit dem Logo der Jugendfeuerwehr - so waren wir immer gut zu erkennen. Immer wieder trafen sich die Jugendgruppen untereinander an den einzelnen Fahrgeschäften oder aber zum Mittagessen.

Um 18:30 Uhr endete dann der Tag in Europas größtem Freizeitpark. Alle kamen pünktlich zum Bus. Bei bester Stimmung trat man gemeinsam die Heimreise an. Geschafft aber trotzdem glücklich tauschte man im Bus das Erlebte aus.

Ein rundum gelungener Ausflug mit super Programm und vor allem zu einem guten Preis. Dies wurde nur durch mehrere Sponsoren möglich gemacht - u. a. sei hier das Diepersdorfer Brett`l, Bolta Werke GmbH, Excella GmbH, Raiffeisenbank Burgthann, Getränkehandel Reither, Brauerei Glossner, Brauerei Tucher, Bäckerei Worzer, Metzgerei Böhm, Autohaus Rieger und einige Kommunen genannt. Vielen Dank dafür, es war ein außergewöhnlicher Tag für alle, es war unheimlich wichtig für unsere Gemeinschaft und ein Dankeschön für das ehrenamtliche Engagement!

Weitere Bilder:

Bericht und Fotos: KBM Christian Falk, Jugendbeauftragter DB3

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2015: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land