2. Teil der MTA in Leinburg

|   Ausbildungsveranstaltungen, Lehrgänge, Großübungen

Nur wenige Wochen nach dem Abschluss des ersten Teils führten die Wehren der Gemeinde Leinburg nun auch den zweiten Teil der MTA durch. Im Zeitraum von 04. bis zum 23. Juli konnten dabei 20 Teilnehmer ihre Grundausbildung fortsetzen.

Nachdem im ersten Teil der Schwerpunkt noch bei der Brandbekämpfung lag, konzentrierte sich der Inhalt im zweiten Teil auf das Thema „Technische Hilfeleistung“ (THL). Neben Themen wie Verkehrsabsicherung, Beleuchtung, Unterbau und Sicherung der Einsatzstelle beim THL-Einsatz standen auch weitere klassische Themen in der THL, wie das Heben von Lasten auf dem Plan. Auch das Modul der PSNV-E war Bestandteil dieses Ausbildungsabschnittes.

Am 23. Juli war dann der Prüfungstag gekommen. Die Theorieprüfung erfolgte erneut online. Dies hat sich bereits bei zahlreichen vorangegangenen Prüfungen bewährt und ist mittlerweile gängige Praxis in der Ausbildung bei den Landkreiswehren.

Vor den Augen von Bürgermeister Thomas Kraußer sowie den Kreisbrandinspektoren Christian Falk und Philipp Wolshöfer stellten die Teilnehmer dann in der praktischen Prüfung noch ihr Können unter Beweis. Im Anschluss dankten diese, ebenso wie Lehrgangsleiter Frank Hirschmann, den Teilnehmern für ihre investierte Zeit und gratulierten zur bestandenen Prüfung. Danach gab es dann noch eine leckere Brotzeit gesponsert von der Gemeinde Leinburg.

Neben Teilnehmern aus den Wehren der Gemeinde Leinburg, konnten bei diesem Lehrgang auch Aktive aus den Wehren Feucht, Ludersheim, Röthenbach b. Altdorf, Rummelsberg und Winkelhaid den zweiten Teil ihrer Grundausbildung abschließen.

Ein herzlicher Dank geht an alle Ausbilder aus den verschiedenen Wehren in Leinburg sowie an die Feuerwehr Diepersdorf, welche zum wiederholten Mal ihre Räumlichkeiten für die Ausbildung zur Verfügung gestellt hat.

 

Bericht: Sven Munker, Bilder: Kurt Deinzer, Frank Hirschmann, Philipp Wolshöfer

Zurück