Absturzsicherungslehrgang im DB 3 erfolgreich durchgeführt

Im Zeitraum vom 13.07.2022 bis zum 29.07.2022 konnten sich 6 Kameraden und 1 Kameradin aus 7 Feuerwehren, erfolgreich im Bereich Absturzsicherung weiterbilden.

An zwei Abenden bei den Feuerwehren Feucht und Winkelhaid, wurden Ihnen das theoretische Wissen über Einsatzgrundsätze, Materialkunde, Knotenkunde, sowie Sicherungstechniken und Anschlagpunkte vermittelt. Am ersten Samstag des Lehrgangs, begann die Praktische Ausbildung. Hierzu wurde am Gerätehaus der Feuerwehr Schwarzenbruck, die ersten Hängeversuche mit dem Auffanggurt durchgeführt und den Umgang mit Patienten mit dem Verdacht auf Hängetrauma geschult. Im Anschluss ging es dann, an die Brücke über den Ludwig – Donau – Main Kanal bei Schwarzenbach. Hier mussten sich die Teilnehmer mit dem Feuerwehrhaltegurt und Feuerwehrleine Selbstretten. In der zweiten Woche des Lehrgangs, wurde an verschiedenen Objekten der Waagrechte und Senkrechte Vorstieg mit dem Gerätesatz Absturzsicherung geübt. Als Höhepunkt der Praktischen Ausbildung, stellte sich ein Portalkran in Postbauer – Heng heraus. Hier konnten die Teilnehmer einen Senkrechten Vorstieg bis in eine Höhe von 25 m üben. Am letzten Ausbildungstag vor der Prüfung, wurde am Gerätehaus der Feuerwehr Ezelsdorf, mithilfe der Drehleiter aus Schwarzenbruck und dem Gerätesatz Absturzsicherung, das Rückhalten auf Dächern geübt. Als alternative hierfür, wurden den Teilnehmern der Aufbau eines Blockverbau mit Seilgeländer gezeigt.

Am Prüfungstag mussten die Teilnehmer im Beisein vom KBI Christian Falk und KBI Philipp Wolshöfer, ihr Können unterbeweis stellten. An der Brücke über den Ludwig – Donau – Main Kanal bei Schwarzenbach, mussten sie bis zur Mitte der Brücke vorsteigen und im Anschluss dann ihre Theoretische Prüfung absolvieren. Nach theoretischer und praktischer Prüfung erhielten die Teilnehmer aus den Feuerwehren Schwarzenbruck, Röthenbach bei Altdorf, Feucht, Ezelsdorf, Leinburg, Weißenbrunn und Winkelhaid von KBI Christian Falk, KBI Philipp Wolshöfer und FBL Andreas Hirschmann ihre Teilnahmebescheinigungen.

Ein besonderer Dank gilt den Teilnehmern und Ausbildern für ihr Engagement bei dem Lehrgang. Ein weiterer Dank gilt den Kameraden aus Postbauer – Heng und der Fa. Poraver für das Bereitstellen des Firmengeländes für die praktische Ausbildung.

Zurück