Brand einer Garage in Kuhnhof

|   Dienstbezirk 2

Kuhnhof (DB2) - Am Montag 10. Mai 2021 wurden die Wehren aus Lauf, Heuchling, Dehnberg und Simonshofen nach Kuhnhof zu einem Garagenbrand alarmiert. Noch auf Anfahrt erfolgte die Erhöhung zu B4. Von weitem war schon eine Rauchsäule ersichtlich.

Beim Eintreffen der Kräfte aus Heuchling schlugen bereits Flamen aus dem Dach eines Garagenkomplexes. Während die Kameraden aus Dehnberg sehr schnell eine Wasserversorgung sicherstellten, wurden durch die Feuerwehr Heuchling ein C-Rohr im Innenangriff unter Atemschutz und zwei C-Rohre im Außenangriff vorgenommen. Eines der beiden C-Rohre des Außenangriffs diente als Riegelstellung für ein Nebengebäude, da es sich um eine sehr enge Bebauung auf dem Grundstück handelte. Nach dem Aufbau der Wasserversorgung (hierbei unterstützte die Wehr aus Simonshofen) nahmen die Kameraden aus Dehnberg und Simonshofen ebenfalls noch Rohre im Außenangriff auf der Rückseite des Gebäudes vor.

Da durch die enge Zufahrt die Drehleiter aus Lauf nicht eingesetzt werden konnte, musste das Dach über Steckleitern noch weiter geöffnet werden. Aus den Garagen wurden ein Traktor, Gasflaschen und diverse Behälter mit brennbaren Flüssigkeiten ins Freie verbracht.

Durch die Kameraden aus Lauf wurden die Sicherungstrupps gestellt. Da das Feuer sehr schnell unter Kontrolle war, war kein weiteres Eingreifen notwendig. Durch die Erhöhung auf B4 war auch das Tanklöschfahrzeug mit angerückt, welches von der Straße aus eingegriffen hätte.

Der Dachstuhl wurde noch mit der Wärmebildkamera auf Brand- und Glutnester kontrolliert und diese gezielt abgelöscht.

Durch das schnelle und professionelle Eingreifen aller beteiligter Wehren konnte schlimmeres verhindert werden. Da der Lack der Kompressoren, welche am Dachboden gelagert waren, schon Blasen geschlagen hat, war bereits eine große thermische Belastung vorhanden.

Bericht und Bilder: FF Heuchling

Zurück