Erfolgreiche Vermisstensuche an der Landkreisgrenze

|   Gesamter Landkreis

EZELSDORF (DB3) - Am Freitag, den 5. Februar 2021, wurden um kurz nach 21 Uhr die Feuerwehren aus Ezelsdorf, Burgthann, die Drohne der UG-ÖEL Nürnberger Land sowie mehren Einheiten der Polizei und der Wasserrettung zu einer Vermisstensuche alarmiert.

In der Nähe der Landkreisgrenze zwischen Ezelsdorf und Postbauer-Heng wurde ein Person als vermisst gemeldet. Auch gab es Hinweise, dass sich diese in einem nahe gelegenen Gewässer zwischen Postbauer-Heng und dem Gewerbegebiet "Espenpark" befinden könnte.

Da sich der Hubschrauber "Edelweiß" der Polizei bereits über der Einsatzstelle befand und das Gebiet zusammen mit bodengebundenen Kräften abgesucht wurde, war die Drohne nach Eintreffen zuerst in Bereitschaft, da der gleichzeitige Einsatz vor allem in der Nacht fatale Folgen, z.B. in Form eines Zusammenstoß, haben kann.

Glücklicherweise konnte die vermisste Person kurze Zeit später in der Nähe der Wohnung aufgefunden werden und der Einsatz somit nach ca. einer Stunde für die ca. 80 eingesetzte Kräfte aus den verschiedenen Hilfsorganisationen beendet werden. 

Eingesetzte Kräfte:
KBI Christian Falk, KBM Florian Bayer
UG-ÖEL und IuK-Einheit mit Drohne
FF Ezelsdorf
FF Burgthann
BRK mit Einsatzleiter, RTW, NEF und Wasserrettung
Polizei mit mehrern Streifen und Hubschrauber

Bericht: Florian Stahl, UG-ÖEL Nürnberger Land, Bilder: FF Ezelsdorf 

Zurück