Landkreisabnahme Jugendflamme Stufe 3

Speikern (DB2) - Am Samstag den 15. September 2018 legten 17 Feuerwehranwärter aus sieben Feuerwehren die Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr Stufe 3 mit Erfolg ab.

Zur Abnahme der Jugendflamme Stufe 3 auf Landkreisebene konnte Kreisjugendwart KBM Thorsten Brunner mit seinen beiden Inspektionsjugendwarten KBM Armin Steinbauer und KBM Christian Falk die teilnehmenden Jugendgruppen im Feuerwehrgerätehaus der FF Speikern willkommen heißen. Ebenso konnte Kreisbrandrat Norbert Thiel, Kreisbrandinspektor Fritz Holfelder, einige Schiedsrichter aus den drei Dienstbezirken und von der Gemeinde Neunkirchen am Sand die 1. Bürgermeisterin Martina Baumann sowie der 3. Bürgermeister Andreas Beck recht herzlich begrüßt werden. Zu Beginn der Veranstaltung richtete KBR Norbert Thiel an die Anwesenden ein Grußwort und wünschte den Teilnehmern viel Erfolg.

Nun galt es die verschiedenen Stationen der Jugendflamme Stufe 3 zu bewältigen, die sich in insgesamt 5 Aufgabenbereiche gliedert.

1. Anfertigen von 5 Knoten oder Stichen
An der 1. Station mussten die Teilnehmer 5 Knoten oder Stiche aus dem Feuerwehrgrundausbildung innerhalb einer vorgegebenen Zeit anfertigen. Hierzu gehörten Brustbund, Zimmermannschlag, Mastwurf gestochen, Mastwurf gelegt an einem Strahlrohr und der Halbmastwurf.

2. Erste Hilfe
Bei dieser Aufgabe wurde den Jugendlichen eine Situation dargestellt, die den Wissenstand des Erste-Hilfe-Kurses entspricht. Mittels Losentscheid musste einer der Bereiche wie Überprüfung der lebenswichtigen Vitalfunktionen, Lagerung verletzter Personen oder Rettung verletzter Verkehrsteilnehmer gelöst werden.

3. Technik
Bei der anspruchsvollsten Aufgabe der Jugendflamme Stufe 3 galt es einen Schaumangriff aufzubauen. Hierbei mussten Hindernisse wie ein Wassergraben beim Verlegen der Schlauchleitung überwunden werden.

4. Testfragen
Im theoretischen Teil der Prüfung mussten 10 Aufgaben aus den Fragen der Deutschen Jugendleistungsspange schriftlich gelöst werden.

5. Themenarbeit im sozialen Bereich
Bei diesem Punkt übernimmt der Jugendwart selbst die Initiative in seiner Jugendgruppe. Der JW muss bei der Abnahme einen Nachweis über die Themenarbeit vorlegen. (z.B. Zeitungsbericht, Fotos, Bericht u.s.w.)

Nachdem alle Übungen absolviert waren, konnte man zur Übergabe der verdienten Abzeichen kommen. Das Prüferteam KBM Brunner, KBM Steinbauer und KBM Falk konnten nun die begehrten Abzeichen an die Jugendlichen überreichen und die sehr gute Leistung aller Jugendgruppen loben. An dieser Stelle richtete auch Frau Bürgermeisterin Baumann die Grußworte der Gemeinde Neunkirchen am Sand an die Jugendlichen und Anwesenden. Ein besonderer Dank gilt der FF Speikern für die Organisation der Veranstaltung, sowie allen anwesenden Schiedsrichtern und Bewertern für die Durchführung der Abnahme. Ohne die zahlreichen Helfer wäre die rasche und sehr gute Durchführung der Abnahme nicht möglich gewesen. Insgesamt nahmen 17 Jugendliche aus den Feuerwehren Eschenbach, Hartmannshof, Hohenstadt, Kersbach/Weißenbach, Pommelsbrunn, Schwarzenbruck und Speikern an der Jugendflamme teil.

Zurück