Landkreiszeltlager der Jugendfeuerwehren im Nürnberger Land 2019

|   Jugendveranstaltungen, -ausflüge und-wettbewerbe

Am Wochenende vom 26. Juli bis zum 28. Juli 2019 fand turnusgemäß das 18. Landkreiszeltlager der Jugendfeuerwehren im Nürnberger Land statt. Mit einer Lagerolympiade, einem Discoabend, schönem Wetter und viel Spaß und Kameradschaft verbrachten die Floriansjünger ein Wochenende voller Teamgeist.

Kreisjugendwart Brunner und seine Kollegen KBM Steinbauer und Falk, KBR Thiel und KBI Herrmann begrüßten um 17:30 Uhr die 221 Teilnehmer des Lagers und eröffneten dies somit feierlich. Das kommende Wochenende sollte geprägt sein voller Spaß, Spiele und Gemeinschaft. Besonders erfreulich war wieder die Teilnahme der Gastfeuerwehr FF Gänserdorf, die den Besuch mit der erfolgreichen Teilnahme an der Bayerischen Jugendleistungsprüfung kombinierten.

Um 15:00 Uhr am Freitag reisten die ersten Jugendgruppen an und begonnen mit dem Aufbau der Zelte. Vom einzelnen Campingzelte bis hin zu großen Gemeinschaftszelten war alles dabei.

Ab 19:00 Uhr begann der gemütliche Teil des Tages, wobei das leckere Abendessen vom „Schweinemann“ sowie vom BRK Amberg und der Grill der FF Hartmannshof den Anfang machten.
Mit vollen Magen klang der erste Tag bei gemütlicher Gemeinschaft am Lagerfeuer aus, welcher gegen 23:00 Uhr mit der Lagerruhe sein Ende fand.

Samstag ging es hingegen schon früher, nämlich um 7:30 Uhr, mit dem Wecken los. Zwei Stunden später galt es sich mit dem Frühstück für die anstehende Lagerolympiade und den verschiedensten Geschicklichkeitsspielen des Teams Jessica Hirschbolz, Maik Hayden und Christian Falk samt Helfer zu stärken. Insgesamt 21 Schiedrichter wurden aus den Feuerwehren Feucht, Schwarzenbruck, Mimberg, Pattenhofen und Moosbach gestellt. Besonders beliebt waren Aufgaben wie „Haus vom Nikolaus aus Schläuchen“, „Gerätekunde“, und „Kugelstoßen“. Das Wetter hatte ein Einsehen mit den Feuerwehranwärtern und das Gewitter machte immer einen Bogen um das Zeltlager.

Nach dem Mittagessen und dem zweiten Teil der Lagerolympiade und viel Freizeit, in der auch einiges gemeinsam unternommen wurde z.B. Fußball gespielt, ging es wieder um 19:00 Uhr zum Abendessen mit anschließenden, gut besuchten Discoabend, bei welchem die Jugendlichen zu Partymusik vom DJ singen und tanzen konnten. Ebenfalls war, wie auch in den letzten Jahren, die alkoholfreie Cocktailmaschine bei den Jugendlichen sehr gefragt.

Am letzten Tag begannen um ca. 9:00 Uhr das Abbauen und das Reinigen des Zeltplatzes. Schon eineinhalb Stunden später folgte die Siegerehrung der am Tag zuvor erfolgten Lagerolympiade. Sowohl Landrat Armin Kroder, als auch Henfenfelds Bürgermeister Markus Gleißenberg, KBR Thiel, KBI Herrmann, KBM Steinbauer, KBM Brunner, KBM Falk und ehemaliger KJW Barth mit Frau waren an diesem Tag anwesend und lobten die Jugendlichen für ihr Engagement  für ein Hobby, das in unserer heutigen Zeit doch so wichtig sei. Die Lagerolympiade gewann das Team der JF Altdorf, zweiter wurde die JF Diepersdorf und dritter wurde die JF Feucht. Alle drei erhielten jeweils einen Pokal und Sachgutscheine. Ebenfalls gab es ein Ständchen für Max Pickel, Jugendwart der FF Pommelsbrunn, da er an diesem Tag Geburtstag hatte.

Es war ein tolles Zeltlager mit hervorragendem Teamgeist (teilweise komplett ohne Handy) und bis auf ein paar Mücken- bzw. Bienenstiche verlief alles ohne Verletzungen. An dieser Stelle auch einen großen Dank an Klaus Keim, der das ORgaTeam Tatkräftig unterstützte, sowie an die Gemeinde Henfenfeld für die Turnhalle, dem SV Henfenfeld für das Sportheim und den Sportplatz und der FF  Henfenfeld die immer zur Stelle waren, wenn wir was benötigten.

Es war ein tolles Zeltlager und wir freuen uns auf ein weiteres Zeltlager in zwei Jahren in Henfenfeld.

Zurück