Leistungsprüfung THL der FF Moosbach

|   Wettbewerbe, Leistungsprüfungen

MOOSBACH – In diesem Jahr traten 16 aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Moosbach zur Leistungsprüfung technische Hilfeleistung an. Aufgeteilt in zwei Gruppen, legten die Teilnehmer die Stufen 1 bis 6 erfolgreich ab.

Die Leistungsprüfung, die im Turnus von 2 Jahren durchgeführt wird, dient der Vertiefung und dem Erhalt der Kenntnisse der „Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“. Eine gründliche Ausbildung jedes einzelnen Teilnehmers ist deshalb wichtigste Voraussetzung für die Teilnahme an der Leistungsprüfung. Bei dieser praxisorientierten Prüfung wird ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person angenommen.

Kommandant Marco Back, unter dessen Leitung erstmals eine Leistungsprüfung bei der Moosbacher Wehr stattfand, ist besonders stolz auf die gesamte Mannschaftsleistung. Besonders hob er die Teilnehmer der Stufe 1 hervor, die eigentlich in einer eigenen Gruppe, mit fest vorgegebenen Posten die Prüfung ablegen hätten können, jedoch stellten sich diese freiwillig dem Losverfahren und legten mit ihrer Gruppe eine fehlerfreie Prüfung ab. Er bedankte sich bei den Schiedsrichtern, Andreas Reinhard aus Oberferrieden, Markus Holzammer aus Lindelburg sowie Marcus Wagner aus Winkelhaid. Sein besonderer Dank galt natürlich den teilnehmenden Kameradinnen und Kameraden für ihren Einsatz und die Bereitschaft neben den Übungen und Einsätzen weitere Zeit für die Ausbildung aufzubringen.

Folgende Teilnehmer haben das Leistungsabzeichen technische Hilfeleistung erfolgreich abgelegt:

  • Bronze: Paul Kempa, Norbert Bogner jun., Daniel Spiwak, Florian Ehlert
  • Silber: Robert Drewing, Achim Weber, Björn Jagiella
  • Gold: Marco Back, David Vitzthum, Heiko Poppel, Alexander Bott
  • Gold blau: Alfred Rauch, Dominik Kempa - Gold grün: Bianca Nähr, Martina Kraußer
  • Gold rot: Norbert Hassel

In beiden Gruppen hat Michael Abel mit aufgefüllt.

Bericht und Foto: FF Moosbach
Zurück