Neuhaus/Pegnitz Brand Zimmer auf einem Pferdegestüt

|   Dienstbezirk 1

Am 19.07.2020 um 20:35 Uhr wurden die Feuerwehren des Marktes Neuhaus/Peg., Auerbach/Opf. und Velden in den Neuhauser Ortsteil Ziegelhütte zu einem Pferdegestüt alarmiert, dort solle eine Stallung mit Scheune brennen.

Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus, dass es sich um einen Zimmerbrand handelte. Die Bewohner und Ersthelfer hatten schon mit der Brandbekämpfung begonnen, diese musste aber durch die immer stärkere Rauchentwicklung eingestellt werden.
Auf dem Gestüt hält der Eigentümer ein Standrohr, Schläuche und Strahlrohre zur Eigensicherung vor.
Die Kräfte aus Neuhaus bauten einen Innen- und Aussenangriff auf und begannen unverzüglich mit der Fortführung der Brandbekämpfung. Die Auerbacher Wehrleute brachten ihre Drehleiter vor dem Anwesen in Stellung und die Kräfte aus Krottensee bereiteten die Wasserentnahmestelle an der Pegnitz vor.
Alle weiteren Kräfte aus Velden und Höfen fuhren den Bereitstellungsraum am Ortsausgang Neuhaus an.
Schnell konnte vom Angriffstrupp Feuer aus gegeben werden. Für die Brandbekämpfung und Nachlöscharbeiten kamen Atemschutztrupps aus Neuhaus und Auerbach zum Einsatz.
Die Einsatzleitung hatte der stv. Kommandant aus Neuhaus inne, unterstützt wurde er vom Kreisbrandrat, Kreisbrandinspektor und Kreisbrandmeister.
Während der Einsatz noch lief erreichte uns die Meldung, dass es eine zweite Brandstelle im Bereich Postheimstrasse gibt, diesen Einsatz übernahm für uns die Feuerwehr Velden.
Hierbei wurde ein Haufen mit Styroporplatten und Plastikplanen angezündet. Dies war bereits innerhalb einer Woche der dritte Brandeinsatz in der Postheimstrasse.

Zurück