Öl auf Gewässer am Happurger Stausee

|   Dienstbezirk 1

Happurg (DB1) - Am frühen Nachmittag des 20. Januar wurde die Feuerwehr Happurg zum Happurger Stausee alarmiert – angeblich befand sich ein Ölfilm auf dem See, nahe dem Kainsbacher Einlauf.

Unbekannte hatten – warum auch immer – im See zwei Benzin betriebene Gartengeräte entsorgt. Ein vor Ort befindlicher Angler hatte bereits begonnen verschiedene Teile des Rasenmähers an Land zu bringen.

Die Kameraden aus Happurg bargen dann noch einen Laubbläser und verschiedene andere Zubehörteile, welche noch im See versunken waren mit Hilfe des Feurwehrbootes und einem langen Einreißhaken. Der Stausee wurde dann im Einmündungsbereich noch großräumig abgesucht. Auch der Uferbereich des Baches wurde zusätzlich kontrolliert.

Außer den beiden Geräten konnte zum Glück kein weiterer Unrat gefunden werden. Man kann nur hoffen, dass diese Umweltsünder von der Polizei schnell gefunden werden.

Vor Ort waren: Wasserwirtschaftsamt, Kreisbrandrat, Polizei, FF Happurg mit Ölschaden Mehrzweckanhänger und Boot

 

Bericht und Bilder: FF Happurg

 

 

Zurück