Schwerer Verkehrsunfall am Autobahnkreuz Nürnberg Ost

|   Dienstbezirk 3

Feucht (DB 3) - Am 07. September 2021 um 16:31 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Markt Feucht zu einem Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW alarmiert. Gemeinsam mit den Feuchter Kräften machten sich die Berufsfeuerwehr Nürnberg, die Freiwillige Feuerwehr Fischbach, Einheiten des Rettungsdienstes und der Polizei auf den Weg zur Unfallstelle. Diese sollte sich zwischen dem Autobahnkreuz Nürnberg Ost und der Anschlussstelle Langwasser in Fahrtrichtung Heilbronn befinden.

Aufgrund der Baustelle am AK Nbg. Ost gestaltet sich die Anfahrt für alle Kräfte extrem schwierig, da sich die Einsatzstelle fast mittig im Autobahnkreuz befand. Teilweise mussten die Fahrzeuge entgegen der Fahrtrichtung anfahren, teilweise auf der Gegenfahrbahn stehenbleiben.

Vor Ort war nach einer Kollision zwischen einem LKW und einem Geländewagen die Beifahrerin des Geländewagens eingeklemmt und konnte sich nicht selbst befreien. Der Fahrer des Geländewagens und der Fahrer des LKW hatten die Fahrzeuge selbst verlassen und waren leicht bzw. mittelschwer verletzt.

Die Einsatzstelle wurde in mehrere Bereiche aufgeteilt: Die Nürnberger Einheiten übernahmen die Rettungsarbeiten direkt am Geländewagen. Die Einheiten aus Feucht sicherten die Aufstellfläche der Fahrzeuge in Richtung Amberg mit zwei Verkehrssicherungsanhängern ab und stellten den Brandschutz sicher. Die Autobahnmeisterei übernahm die Absicherung in Fahrtrichtung Heilbronn.

Nach der Rettung konnte die schwerverletzte Beifahrerin dem Rettungsdienst und dem Notarzt übergeben werden und wurde in den Schockraum des Klinikum Nürnberg Süd gebracht. Nach Rückbau aller Einsatzgeräte übernahmen die VPI Feucht und die Autobahnmeisterei die Einsatzstelle, während die Feuchter Kräfte nach gut eineinhalb Stunden wieder einrücken konnten.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Markt Feucht mit KdoW, LF 16, RW, LF 20, TLF mit VSA, GW mit VSA
  • BF Nürnberg
  • FF Fischbach
  • VPI Feucht mit mehreren Streifen und Polizeihubschrauber
  • Rettungsdienst mit ELRD, mehrere NEF und RTW, Rettungshubschrauber
  • Sachverständiger
  • Bergeunternehmen
  • Autobahnmeisterei

Bericht und Bilder: FF Markt Feucht

Zurück