Verkehrsunfall an Eschenbacher Kreuzung

|   Dienstbezirk 1

Eschenbach (DB1) - Auf der Staatstraße 2162 auf Höhe der Abzweigung Eschenbach ereignete sich am Nachmittag des 28. August 2020 ein Verkehrsunfall.

Ein aus Richtung Alfalter kommendes Fahrzeug wollte nach Eschenbach abbiegen und übersah vermutlich das entgegenkommende Fahrzeug aus Richtung Hohenstadt. Das gegnerische Fahrzeug kam erst ca. 50m im Grünstreifen kurz vor den Bahngleisen zum stehen. Durch die Integrierte Leitstelle Nürnberg wurden die Feuerwehren aus Eschenbach, Hohenstadt, Pommelsbrunn und Hersbruck mit dem Alarmstichwort THL2, VU mehrere PKW kurz nach 15 Uhr  alarmiert.

Beim Eintreffen der örtlichen Wehr konnte zügig die erste Rückmeldung an die Leitstelle gegeben werden, dass es sich um zwei verunfallte PKW´s und 3 beteiligten Personen mit leichten Verletzungen handelt, wobei niemand eingeklemmt oder eingeschlossen war.

Die ersten Maßnahmen der Feuerwehr bestand darin, die Unfallstelle abzusichern und die Verletzten zu betreuen. Der Feuerwehr Hohenstadt wurde durch den Einsatzleiter die Verkehrsumleitung aus Richtung Hohenstadt sowie ein Unfallfahrzeug zur Betreuung und Brandschutzsicherung zugeteilt. Die Besatzung des Eschenbacher TSF übernahm die Versorgung und die sicherstellung des Brandschutzes mit Kleinlöschgerät des zweiten verunfallten Fahrzeugs. Das zweite TSF und der MTW wurden in die Verkehrsabsicherung eingebunden.

An beiden Unfallfahrzeugen wurden die Batterien abgeklemmt und auslaufende Betriebsstoffe aufgefangen / abgebunden.

Die Feuerwehr Pommelsbrunn konnte nach kurzer Zeit die Einsatzstelle wieder verlassen, da zum Glück keine Person eingeklemmt war. Der Hersbrucker Rüstzug konnte ebenfalls seine Einsatzfahrt abbrechen.

Nach  den Eintreffen des Rettungsdienstes, darunter waren 3 RTW, der Rettungshubschrauber Christoph Nürnberg und der ELRD, wurden die Unfallbeteiligten übergeben. Zum Schluss musste die Fahrbahn von Fahrzeugteilen gereinigt werden. Der von der Polizei beauftragte Abschleppdienst transportierte die Fahrzeuge ab, sodass gegen 16:30 Uhr die Fahrbahn wieder vollständig für den Verkehr frei gegeben werden konnte.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön für die hervorragende und gute Zusammenarbeit der Hilfsorganisationen!

 

Weitere Bilder vom Einsatz: www.ffw-eschenbach.de

 

Beteiligte Einheiten:

 

FF Eschenbach mit 2 TSF, MTW

FF Hohenstadt mit LF, MZF

FF Pommelsbrunn mit LF, MZF

FF Hersbruck

KBR Thiel, KBM Weidinger

Rettungsdienst, 3x RTW, RTH, ELRD

Polizei

Abschleppunternehmen

 

Bericht: FF Eschenbach

Fotos: FF Eschenbach & FF Hohenstadt

Zurück