Höhlenordner der Höhlengruppe Hersbruck

Seit der Gründung der HGH befasste man sich nicht nur mit der Technik sondern auch mit dem Katalogisieren der bekannten Höhlen. Jeder wusste irgendwo eine Höhle, die wieder ein Anderer noch nicht kannte.

So entstand der Gedanke einen Katalog für Höhlen zu erstellen. Zunächst wurden bekannte Höhlen an Wochenenden angewandert. Die Anfahrten per Auto und der hinführende Wanderweg wurden erfasst. Auch die Koordinaten und evtl. vorhandene Höhlenpläne wurden gesammelt.

So entstand im Laufe der Zeit ein Katalog mit ca. 200 Höhlen in der Region. Es wurde ein alphabethischer Index erstellt. Aber auch die Suche nach Synonymnamen oder nach Gemeindezuordnung ist möglich. Als Beispiel hier das HGH-Datenblatt der allseits bekannten Breitensteiner Bäuerin (Koordinaten und Wegpunkte wurden geschwärzt)

Die entstandenen Datenblätter wurden digitalisiert und stehen übers Internet per Cloudlösung den Einsatzkräften zur Verfügung. In Papierform werden sie in den Einsatzfahrzeugen der Höhlenrettungswachen der Bergwacht Nordbayern und der Höhlengruppe Feuerwehr Hersbruck mitgeführt.

Der Leitstelle Nürnberg wurden diese Daten ebenfalls zur Verfügung gestellt und dort ins Alarmierungssystem eingebettet. Als PDF-Dokument können diese den evtl. aus anderen Regierungsbezirken oder Bundesländern anrückenden Einheiten zugemailt werden.