Berichte der UG-ÖEL

Erneute Vermisstensuche im Gemeindegebiet Schwarzenbruck

|   Dienstbezirk 3

SCHWARZENBRUCK (DB3) - Am Dienstag, 09.02.2021, wurde die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbruck um 11:01 Uhr über Funkmeldeempfänger zu einem Vermisstensuche nach Ochenbruck gerufen.

Die Feuerwehr Schwarzenbruck rückte mit dem Mehrzweckfahrzeug, dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, dem Löschgruppenfahrzeug, dem Gerätewagen-Logistik und dem Einsatzleitwagen aus.Nachdem die Situation durch den Einsatzleiter an der Wohnadresse geklärt werden konnte, wurde sofort eine Absuche des Nahbereiches gestartet.
Parallel wurde im Feuerwehrhaus Schwarzenbruck die Einsatzleitung aufgebaut. Dorthin wurden anschließend die Feuerwehren Altenthann, Lindelburg, Pfeifferhütte, Rummelsberg und Mimberg zur Unterstützung alarmiert. In enger Abstimmung mit den Einsatzleitungen der Polizei und des Rettungsdienstes wurden die Suchgebiete eingeteilt. Zur Kommunikation mit allen eingesetzten Feuerwehrkräften wurde die Einsatzzentrale besetzt.

Vom Rettungsdienst kamen die Sanitätseinsatzleitung und die Bergwacht sowie diverse Rettungshundestaffeln zum Einsatz. Die SEG-Verpflegung stellte den durchgefrorenen Einsatzkräfte Warmgetränke zur Verfügung. Da sich im Verlauf des Einsatzes die Suchgebiete stark vergrößert hatten, wurde die Drohneneinheiten aus dem Nürnberger-Land, der Stadt Erlangen und dem Landkreis Roth alarmiert. Die Drohne aus dem Nürnberger-Land übernahm ein Suchgebiet im Bereich des Förschauer-Weihers und Rummelsberg. Auch der Polizeihubschrauber und die Bereitschaftspolizei wurde hinzugezogen.

Nach einiger Zeit kam die Rückmeldung von einem Suchtrupp der Feuerwehr, dass die Person aufgefunden wurde. Aufgrund der niedrigen Außentemperaturen wurde eine umgehende medizinische Versorgung notwendig. Diese wurde als Erstmaßnahme von Kräften der Bergwacht und Feuerwehrsanitätern durchgeführt. Anschließend kam ein Rettungswagen und ein Notarzt zum Einsatz. Für die Dauer der Versorgung musste die Feuerwehr die Bundesstraße 8 halbseitig sperren und den Verkehr regeln.

Um etwa 15:30 Uhr war der Einsatz beendet.

Bericht und Bilder: Jan Endlein, FF Schwarzenbruck