Berichte der Jugend im Landkreis

Berufsfeuerwehr Tage der Jugendfeuerwehr Germersberg

|   Jugendveranstaltungen, -ausflüge und-wettbewerbe

Jugendfeuerwehr bei Ausbildungswochenende hochmotiviert und mit Freude dabei! Traditionsgemäß fand das BF-Wochenende am letzten Wochenende (06.09.2019 - 08.09.2019) der Sommerferien statt.

 

Am Freitagabend gegen 17 Uhr traf man sich am Gerätehaus in Germersberg mit 11 Jugendlichen und den 2 Betreuern. Nach einer kurzen Einweisung und Besprechung des Wochenendes durch die Jugendwartin Stefanie Meier begann ein Teil der Gruppe mit dem zubereiten des Abendessens, während der andere Teil den Schulungsraum als Schlafplatz mit Feldbetten des Roten Kreuzes Schnaittach einrichtete.

Nach dem gemeinsamen Abendessen ging es für die älteren Jugendlichen mit einem Ausbildungsabend zum Thema PSNV-E durch den Kameraden Thomas Häußler weiter. Die jüngeren Jugendlichen legten parallel dazu erfolgreich mit Kommandant Daniel Meier die Jugendflamme Teil 1 ab.

Gegen 21 Uhr ertönte der erste Alarm. Auf einen Bauernhof galt es eine eingeklemmte Person unter einem Gewicht zu befreien. Nach erfolgreichem Einsatz ging es mit einem Feuerschein der sich irrtümlich als Fehlalarm herausstellte weiter. Als man gerade im FF-Haus zurück war, erfolgte die nächste Alarmierung zu einem Brand am Bauwagen, der mit Kübelspritze und Feuerlöscher erfolgreich bekämpft werden konnte.

Nachdem man etwas Schlaf bekam wurde man unsanft um 5 Uhr zum Hubschrauber Landeplatz sichern/ausleuchten gerufen. Weiter ging es dann mit Frühstück sowie Arbeitsdienst, bei dem die Biertische und Stehtische des Vereins erneuert wurden. Das Abschleifen des alten Lackes und Anbringen neuer Farbe bereitete den Jugendlichen viel Spaß und es wurde durchaus Ehrgeiz an den Tag gelegt.

Zwischendurch gab es natürlich auch noch diverse Einsätze abzuarbeiten. So war aufgrund der Erntezeit erneut eine Person unter einem Anhänger eingeklemmt und einen weiteren Verletzten galt es aus einer Grube zu retten. Anschließend entdeckte man auf dem Löschweiher einen Ölfilm und rettete die „Enten“.

Auch für Nachwuchswerbung wurde gesorgt. Im Vorfeld wurden in Laipersdorf die Jugendlichen sowie die Kinder informiert das die Jugendfeuerwehr eine Übung abhält. Mit großem Interesse sah man beim Aufbau eines 3-teiligen Löschangriffes zu und löcherte nach dem Einsatz die Jugend mit Fragen rund um das Thema Feuerwehr. Selbst unser Bürgermeister Frank Pitterlein machte sich ein Bild vom Wissenstand der Jugendlichen und fand lobende Worte für die Nachwuchsarbeit. Die Dorfgemeinschaft Laipersdorf bedankte sich und gab unserer Jugendfeuerwehr eine kleine Spende. Dafür nochmals recht herzlichen Dank an Lydia Dotzler-Herbst, die sich für so etwas gerne einsetzt und dies mit uns organisiert hat!

Am späten Abend und in der Nacht kamen dann noch weiter Einsätze wie „Baum auf Fahrbahn“, „Verkehrsunfall ohne eingeklemmte Person“ und eine kleine Vermisstensuche dazu.

Sonntagmorgen beim gemeinsamen Frühstück wurden dann alle zum Reinigen und Ordnung schaffen des Feuerwehrhauses eingeteilt, ehe man wieder durch einen letzten Alarm unterbrochen wurde.

Diesmal musste eine verletzte Person vom Getreideboden mittels Leiterhebel auf Erdgleiche verbracht werden.

Nachdem auch diese Aufgabe, wie die anderen Einsätze auch durch die Jugendlichen (die Ausbilder gaben nur kleine Tipps und Hilfestellungen) mit Erfolg ausgeführt wurde, konnte man sich wieder um das Gerätehaus und das Reinigen des Fahrzeugs kümmern.

Erschöpft und trotzdem sehr glücklich und zufrieden mit dem Wochenende konnte jeder zum Mittagessen wieder Zuhause sein.

Letzten Endes gilt es noch Danke zu sagen an alle Helfer und Vorbereiter im Hintergrund, die so ein Wochenende erst möglich gemacht haben!