Grußworte vom Jugendbeauftragten des Dienstbezirkes 3

Seit über 30 Jahren bestehen im Dienstbezirk 3 des Landkreises Nürnberger Land nun unsere Jugendgruppen. Dies ist vor allem der ausgezeichneten und kontinuierlichen Ausbildung im Jugendbereich zu verdanken, die uns stets den Nachwuchs in den Feuerwehren sichert.
In der heutigen Zeit der Computer und vielen anderen attraktiven Freizeitmöglichkeiten, bringt sich die Jugendfeuerwehr optimal in das soziale Netzwerk mit ein. So ist es für die Jugendwarte nicht mehr nur die Aufgabe, das feuerwehrtechnische Wissen zu vermitteln, sondern auch einen Freizeitwert für die Jugendlichen zu schaffen. Unser Ziel ist es, die Jugend zum Dienst an der Gemeinschaft zu motivieren, sie zu begeistern und sie mit Spaß und Freude an das ehrenamtliche Engagement in den Feuerwehren heranzuführen. Dieser Herausforderung kommen die Jugendwarte und Ausbilder im Dienstbezirk 3 gerne nach und verbinden daher Pflichtschulungen mit interessanten Freizeitaktivitäten.
Mit aktuell 34 Jugendgruppen und über 250 Jugendlichen bieten alle Feuerwehren im Dienstbezirk 3 stets die Möglichkeit, sich in der Jugendgruppe zu engagieren. So kann jeder Jugendliche im Alter zwischen 12 und 18 Jahren der Jugendfeuerwehr an seinem Wohnort beitreten. Wir freuen uns immer über interessierte Mädels und Jungs für unseren Nachwuchs, die gerne mit anpacken – melde Dich einfach bei Deiner Feuerwehr!

Ein Dank gilt an dieser Stelle allen Jugendwarten, Ausbildern, Schiedsrichtern und Helfern, ohne deren ehrenamtlichen Einsatz eine solche anspruchsvolle Aufgabe und Betreuung nicht zu schaffen wäre. Wie wichtig die Jugendarbeit ist, zeigt der demografische Wandel. Immer weniger junge Menschen stehen einem immer größer werdenden Angebot an Freizeitgestaltung gegenüber.
Aber eines ist sicher: die Feuerwehr bietet hier nicht nur eine Freizeitgestaltung, sie vermittelt auch soziale Kompetenzen, Teamgeist, Verantwortung und ein Bewusstsein, anderen Menschen zu helfen – und das alles ehrenamtlich!
Mit der Jugendarbeit unter 12 Jahren beschäftigen sich derzeit immer mehr Feuerwehren. So bilden einzelne Feuerwehrvereine eigene Kinderfeuerwehren als sinnvolle Vorstufe zur Jugendfeuerwehr. Falls hier Interesse besteht, helfen wir natürlich gerne zu diesem Thema weiter.