Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2004: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Schonende Personenrettung nach schwerem VU 16.08.2004

FEUCHT - Am Samstag, den 14.08.2004 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Markt Feucht und Moosbach gegen 17.50 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die Ortsverbindungsstraße Feucht - Altenfurt in Höhe der Moserbrücke alarmiert.

An der Einsatzstelle bot sich den Rettungskräften folgende Lage: Ein Kleinbus war aus Richtung Feucht kommend in einer scharfen Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem entgegenkommenden Kleinwagen zusammengestoßen und umgestürzt. In die Unfallstelle fuhr schließlich noch ein drittes Fahrzeug.

Der Unfallverursacher des Vans sowie die Insassen des dritten Fahrzeugs konnten noch vor Eintreffen der Rettungskräfte relativ leicht verletzt aus ihren Autos befreit werden. Gleiches galt für Fahrer und Beifahrer des blauen Kleinwagens. Bei einer auf dem Rücksitz befindlichen Frau diagnostizierte der Notarzt jedoch akuten Verdacht auf Becken- und Wirbelsäulenverletzung mit nicht auszuschließender Querschnittslähmung. Daher wurde die Feuerwehr gebeten, zur schonenden Rettung das Fahrzeugdach abzunehmen.

Nach optimaler Versorgung der Patientin durch Notarzt und Rettungsdienst wurden mit den zwei Rettungssätzen von RW 2 und LF 16/12 zuerst die beiden Türen des Fahrzeugs und danach das Dach entfernt. Anschließend wurde der Frau ein sogenanntes KET-System angelegt und die Verletzte mittels einer Schaufeltrage schonend aus dem Fahrzeug gehoben.

Die Feuchter unterstützten weiterhin die Kollegen der Polizei bei der Unfallaufnahme und der Verkehrsregelung und betreuten die anwesenden Fahrzeuginsassen bzw. die Angehörigen der Verunfallten.

Für die Dauer von knapp zwei Stunden blieb die Ortsverbindungsstraße komplett gesperrt. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Moosbach wurde an der Einsatzstelle nicht benötigt.

Zu erwähnen bleibt noch, dass dieser Einsatz seit dem frühen Freitagnachmittag bereits der sechste in Folge für die Feuchter Wehr war. Weiterhin zu bewältigen waren nämlich ein umgestürzter Baum in Feucht, ein Brandmeldealarm im Krankenhaus Altdorf, ein VU zwischen Feucht und Moosbach (wir berichteten), eine verschüttete Person in Schwarzenbruck (wir berichteten) sowie ein Brandmeldealarm bei der Fa. Heumann in Feucht.

Anwesende Kräfte:

KBM Kölbl, KBM Lachmann
FF Feucht mit ELW1, LF 16/12, RW 2, TLF 16/25
Rettungsdienst mit 3 RTW, NEF, OrgEL
Polizei

Bericht und Fotos: Feuerwehr Feucht

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2004: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2004 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger