Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2010: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Lkw-Brand lauf der A3

04.08.2010


ALTDORF (DB3) - Zu einem brennenden LKW wurde die Freiwillige Feuerwehr Altdorf am frühen Morgen des 02.08.2010 gegen 02.50 Uhr alarmiert. Nach ersten Meldungen sollte sich die Einsatzstelle auf der A3 zwischen der Anschlussstelle Altdorf/Burgthann und dem AK Altdorf befinden. Dort konnten die anrückenden Einsatzkräfte jedoch nichts feststellen. Erst eine weitere Meldung durch die Polizei bestätigte den Einsatz direkt am AK Nürnberg, wo der mit Fleischwaren beladene Sattelzug auf dem Standstreifen der Parallelfahrbahn stand.

Beim Eintreffen der ersten Altdorfer Fahrzeuge stand ein Teil des Sattelaufliegers bereits in Vollbrand. Nach Aussage des Fahrers bemerkte dieser starken Rauch an einem Reifen der Hinterachse des Aufliegers. Noch während er auf dem Standstreifen anhielt, bildeten sich Flammen, die sofort auf den Aufbau übergriffen. Ihm und seinem Beifahrer gelang es noch, die Zugmaschine abzukuppeln und in Sicherheit zu bringen.

 
     
 
     

Während die Altdorfer Kräfte einen ersten Löschangriff mit einem Schaum- und einem C-Rohr vornahmen, ließ KBI Schlerf über die Leitstelle die Freiwillige Feuerwehr Markt Feucht mit weiteren wasserführenden Fahrzeugen, vorrangig dem Tanklöschfahrzeug TLF 24/50, alarmieren.

Die wenig später eintreffenden Kräfte aus Feucht unterstützten ihre Altdorfer Kollegen bei der Wasserversorgung der Löschfahrzeuge. Mit dem Feuchter Verkehrssicherungshänger konnte die Polizei bei der Absicherung der Einsatzstelle entlastet werden. Hierzu wurde die Parallelfahrbahn Richtung München komplett gesperrt. Mit mehreren Lichtmasten und Stativen wurde weiträumig ausgeleuchtet.

 

Da der LKW komplett beladen war, gestaltete sich das Auffinden und Ablöschen von Glutnestern schwierig. Um einen Blick in das Innere des Aufliegers zu erhalten, musste von beiden Seiten die Bordwand mit Trennschleifern geöffnet werden. Hier arbeiteten Altdorfer und Feuchter Feuerwehrleute parallel. Mit einer Wärmebildkamera konnten auch letzte kleinere Brandherde erkannt und gelöscht werden.

Für die anstehenden Umlade- und Bergungsarbeiten wurden zwischenzeitlich das THW Lauf und ein LKW-Bergedienst verständigt.

Für die Kräfte der beiden Feuerwehren endete der Einsatz nach zweieinhalb Stunden.


Eingesetzte Kräfte:

KBI Schlerf, KBM Pölloth
FF Altdorf mit 120/11/1, 120/21/1 + P250, 120/40/1, 120/40/2, 120/61/1
FF Markt Feucht mit 138/10/1, 138/23/1 + P250, 138/40/1, 138/61/1, 138/81/1 + VSA
VPI Feucht mit mehreren Streifen
Rettungsdienst mit RTW
THW Lauf
Autobahnmeisterei

Bericht: FF Feucht
Fotos:
FF Altdorf, FF Feucht

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2010: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2010 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger