Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Berichte aus dem Nürnberger Land

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2010: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

 

Tödlicher Unfall bei Weißenbrunn

06.08.2010

WEISSENBRUNN - Am Freitag, den 6. August 2010 alarmierte die Leitstelle Nürnberg um 10.59 Uhr die Feuerwehren Weißenbrunn, Altdorf, Diepersdorf, Leinburg und Röthenbach / Altdorf. Die Alarmmeldung war: "Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen, mehrere eingeklemmte Personen - Fahrzeuge beginnen zu brennen".

Die Einsatzstelle befand sich auf der Staatsstrasse 2240 zwischen Altdorf und Weißenbrunn. Ein aus Altdorf kommender Opel Signum kam aus nicht bekannten Gründen etwa 500 Meter nach der Anschlussstelle Altdorf / Leinburg auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er frontal mit einem VW Golf zusammen.

Den ersten Einsatzkräften der FF Diepersdorf zeigte sich folgendes Bild: Insgesamt waren noch zwei Personen schwer eingeklemmt, ein weiterer Verkehrsteilnehmer löschte einen Entstehungsbrand mit einem Feuerlöscher. Da noch kein Notarzt an der Unfallstelle war, kümmerte sich der Feuerwehrarzt der Feuerwehr Diepersdorf um die beiden Eingeklemmten. Die Beifahrerin des VW Golf war bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte durch weitere Verkehrsteilnehmer aus dem Fahrzeug befreit worden.

Die Einsatzstelle wurde in zwei Abschnitte aufgeteilt: während die Altdorfer Feuerwehr den Fahrer aus den verunfallten Signum rettete, führten die Kräfte der Leinburger und Diepersdorfer Feuerwehr die Personenrettung aus dem VW Golf durch. Die ebenfalls alarmierten Wehren aus Weißenbrunn und Röthenbach / Altdorf übernahmen die Totalsperrung der Einsatzstelle und Verkehrsleitmaßnahmen.

 
     
 
     
   

An beiden Einsatzabschnitten kamen jeweils zwei Rettungssätze - Spreizer und Schere - zum Einsatz. Zwei weitere Rettungssätze standen in Bereitschaft. Der Fahrer des Opel Signum wurde nach Entfernung der Fahrertür, der Hecktür und der B-Säule aus dem Fahrzeug seitlich gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.

Der Fahrer des VW Golf war schwer mit beiden Beinen eingeklemmt. Daher wurde zuerst das Dach entfernt und die Rücksitzbank entfernt. Dadurch konnte ein Zugang zu dem Fahrersitz selbst geschaffen werden. Dieser wurde nach hinten geöffnet, so dass die Schaufeltrage zur Rettung eingeschoben werden konnte. Dadurch hatte der Angriffstrupp einen Zugang zu den eingeklemmten Füßen. Auf Höhe der Mittelkonsole und der Beifahrerseite wurde jeweils ein Rettungszylinder eingesetzt. So konnte die Instrumententafel nach oben weggedrückt werden und die Beine fast frei gelegt werden. Mit Hilfe des Pedalschneiders wurde ein Pedal abgetrennt und die Person konnte mit der Schaufeltrage nach hinten gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Der 18-jährige PKW Fahrer des VW Golf erlag auf dem Weg in das Krankenhaus seinen Verletzungen. Seine 39-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt. Der 21- jährige Unfallverursacher schwebt ebenfalls in Lebensgefahr.

Nachdem die Personen gerettet waren, wurden noch weitere Maßnahmen zur Behebung möglicher Brandgefahren unternommen, ausgetretene Flüssigkeiten abgebunden und die Gerätschaften wieder aufgeräumt.

Abschließend führte Kreisbrandrat Norbert Thiel noch eine Einsatznachbesprechung durch. Die Feuerwehren aus Diepersdorf und Altdorf (bis auf ein Löschfahrzeug) konnten von der Einsatzstelle abrücken. Die Wehren aus Leinburg, Weißenbrunn und Röthenbach / Altdorf mussten weiterhin die Totalsperrung der Einsatzstelle aufrecht erhalten, da ein Sachverständiger auf Anweisung der Staatsanwaltschaft zur Unfallaufnahme hinzugezogen wurde.

Eingesetzte Kräfte:

KBR Thiel
FF Altdorf mit 120/11/1, 120/21/1, 120/40/1, 120/40/2, 120/61/1
FF Röthenbach / Altdorf mit  128/11/1, 128/43/1
FF Leinburg mit 140/11/1, 140/40/1
FF Diepersdorf 141/40/1, 141/48/1
FF Weißenbrunn mit 146/43/1

Polizei Altdorf mit drei Streifen
Rettungsdienst mit 3 RTW, KTW, NEF, ELRD
Abschleppunternehmen

Bericht und Fotos: FF Diepersdorf

Zurück | Gesamtübersicht Berichte | Berichte 2010: Chronologisch Thematisch Einsatzberichte

Copyright © 2010 by Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land
Created by Michael Brunner, Bernd Haslinger, Florian Krüger