Abschlussprüfung der Modularen Truppausbildung mit Truppführerqualifikation

|   Dienstbezirk 2

Schnaittach - Am Mittwoch den 21.03.2018 unterzogen sich sechs Teilnehmer aus den Feuerwehren Röthenbach und Schnaittach der Abschlussprüfung MTA mit Truppführerqualifikation.

Diese Prüfung fand zum ersten Mal im Dienstbezirk 2 nach der neuen Ausbildungsrichtlinie statt. Zur Vorbereitung wurden vom Prüfungsteam, welches aus den Kreisbrandmeistern Jörg Leipold und Norbert Schlicht und den Schiedsrichtern Manuel Dümler (FF Schnaittach) und Matthias Holfelder (FF Großbellhofen) bestand, drei Abende lang das Wissen der Feuerwehrleute nochmals zusammengefasst. Dieses haben die Teilnehmer sich im Laufe des zweijährigen Ausbildungs- und Übungsmoduls in den eigenen Wehren erworben.

Die Prüfung selbst bestand aus einem Planspiel, einem Theorieteil mit 15 zu beantworteten Fragen und einer Einsatzübung (Brand einer Werkstatt). Hier wurden durch den Gruppenführer auch Besonderheiten eingespielt, um die Truppführer zum situationsbedingten Handeln anzuhalten.  Des Weiteren wurden im praktischen Teil noch einzelne Aufgaben gestellt, damit jeder Teilnehmer einmal als Truppführer fungierte.

Die Prüfung fand unter den Augen von Kreisbrandinspektor Fritz Holfelder und den KBM´s aus dem DB1 Thorsten Brunner und Wolfgang Werthner statt. Auch weitere Ausbilder aus dem DB2 ließen es sich nicht nehmen bei der Prüfung mit anwesend zu sein. Im Nachgang wird es noch einen Austausch der Kreisbrandmeister geben, um die ersten Erfahrungen in den einzelnen Dienstbezirken mit der Modularen Truppausbildung zu besprechen.


Bericht und Bilder: FF Schnaittach
Zurück