SILBER und GOLD für Feuerwehrleute des Marktes Schnaittach.

Am 02.11.2019 fanden die staatlichen Ehrungen für 25 bzw. 40 Jahren aktiven Feuerwehrdienst statt.

Die zu Hauptpersonen des Abends, die zu ehrenden Kameraden mit ihren Ehepartnern, wurden als erstes vom federführenden Kommandanten Norbert Schlicht begrüßt.

Ebenso konnte Schlicht Bürgermeister Frank Pitterlein nebst Gattin Tanya, Landrat Armin Kroder, Kreisbrandrat Norbert Thiel und Kreisbrandinspektor Friedrich Holfelder, sowie alle Kommandanten des Marktes Schnaittach nebst Stellvertretern/innen mit Partnern begrüßen.

 

Schlicht ging in seiner Rede auf die Ereignisse in Deutschland und der Welt vor 25 bzw. 40 Jahren ein und konnte viele Vergleiche zwischen damals und heute ziehen.

Pitterlein blickte auf die vielen Jahre zurück in der sich die Geehrten für das Allgemeinwohl einbrachten zurück und sprach den Dank der Marktgemeinde aus. Er erwähnte zusätzlich die Unterstützung aller Ortswehren beim Tag der Regionen im Oktober – ein extra Dank mit der Bitte um laute Weitergabe ging daher in die Runde der Ortswehren, welche durch die Kommandanten aller vertreten waren.

Er überreichte als kleines Dankeschön ein Präsent an die zu ehrenden Kameraden und einen Blumenstrauß an die Ehefrauen, welche Zeit der Partner mit opfern, wenn Übung oder Einsatz anstehen.

Landrat Kroder merkte in seiner Rede an, dass es den Feuerwehrleuten nicht darum geht für eine gute Tat in der Zeitung zu stehen, sondern über Jahrzehnte einfach für das Allgemeinwohl einzustehen.

Auch Kreisbrandrat Thiel knüpfte daran an, dass Feuerwehrleute nicht fragen für wen oder für was sie etwas tun, sondern mit ihrem Fachwissen einfach nur Menschen in Not helfen.

Landrat Kroder und Kreisbrandrat Thiel nahmen im Anschluss die Ehrungen vor überreichten im Namen des Innenministers die Abzeichen in Gold und Silber.

Zusätzlich zur staatlichen Auszeichnung für die 40jährigen, bekommt jeder Kamerad einen Freiplatz für das Feuerwehrerholungsheim in Bayrisch Gmain und der Markt Schnaittach übernimmt die Kosten für die Partnerinnen.

 

Das silberne Feuerwehrehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst erhielt:

Markus Weber (FF Großbellhofen)

Das goldene Feuerwehrehrenzeichen für 40 Jahre aktiven Dienst erhielten:

Eduard Kampfer (FF Großbellhofen), Norbert Friedrich (FF Freiröttenbach)


Bericht: N. Schlicht / Foto: M. Decker

Zurück