Berichte der Jugend im Landkreis

„Goldener Florian 2018/2019“ vergeben

|   Jugendveranstaltungen, -ausflüge und-wettbewerbe

Bremen/Ulm – Mit insgesamt 183 Filmen beteiligten sich 171 Feuerwehren und Fördervereine am „Goldenen Florian 2018/19“. Bei dem erstmals von der Fachzeitschrift Feuerwehr-Magazin ausgeschriebenen bundesweiten Video-Wettbewerb für Feuerwehren gab es drei Kategorien: Kampagne, Mitgliederwerbung und Kinder-/Jugendfeuerwehr.

Das Preisgeld betrug insgesamt 10.000 Euro. Bei der Siegerehrung in Ulm belegte die Jugendfeuerwehr Speikern (Bayern) mit dem Film „Hier fehlt doch was“ einen hervorragenden 3. Platz in der Kategorie „Kinder- und Jugendfeuerwehr“.

Im Rahmen einer Festveranstaltung überreichte Feuerwehr-Magazin-Chefredakteur Jan-Erik Hegemann den Kameraden aus Speikern für ihren 3.Platz den „Goldenen Florian“ und einen Scheck über 500 Euro. „Bei den freiwilligen Feuerwehren in Deutschland macht sich der demographische Wandel inzwischen stark bemerkbar“, erklärte Chefredakteur Hegemann bei der Preisverleihung. „Flächendeckend sinkt die Zahl der Aktiven.“ Die aus den Jugendfeuerwehren nachrückenden Kräfte reichen nicht mehr aus, um alle altersbedingt Ausscheidenden zu ersetzen. Um auch zukünftig schlagkräftig zu bleiben und das Sicherheitsniveau für die Bürger garantieren zu können, müssen die Feuerwehren verstärkt um neue Mitglieder werben. „Vorbei die Zeiten, in denen die Bewerber von alleine nur so zu den Feuerwehren strömten“, so Hegemann wörtlich.

Auch die Jugendfeuerwehr Speikern wirbt mit ihrem Film um neue Mitglieder. Er ist auf der Internetseite der Feuerwehr und auf YouTube abrufbar und wird auch auf Feuerwehrfesten gezeigt.

Für die Umsetzung des Filmes konnte man die Firma Werksbild unter der Regie von Norbert Goldhammer gewinnen, der sich sofort bereit erklärte, die Produktion unentgeltlich und ehrenamtlich zu übernehmen, um so die Jugendarbeit in der Gemeinde tatkräftig zu unterstützen.

Mit diesem tollen Ergebnis bei der Preisverleihung hat man nicht gerechnet und ist sehr erfreut über die Platzierung, so der Jugendwart Björn Teuschel. Die Jugendfeuerwehr Speikern nahm als einzige Feuerwehr aus Bayern am Wettbewerb teil und repräsentierte daher den Landkreis und die Gemeinde deutschlandweit.

Bildernachweis:

Bild 1: Markus Goldhammer / Feuerwehr Speikern
Bild 2: Stefanie Kopp / Feuerwehr-Magazin

Bericht: Björn Teuschel, FF Speikern